Suchen

Buschjost Norgren Flanschventile mit neuer Geometrie

| Redakteur: Frank Fladerer

Auf der Hannover-Messe 2009 stellt Buschjost Norgren Flanschventile mit neuer Geometrie vor, bei deren Konstruktion Sicherheitsaspekte ganz oben auf der Prioritätenliste standen.

Firmen zum Thema

Flanschventile mit neuer Flanschgeometrie sind am Stand von Buschjost zu sehen. Bei ihnen hat das Unternehmen sowohl die Ventiltechnik als auch die Flanschgeometrie computersimuliert überarbeitet. Bild: Buschjost
Flanschventile mit neuer Flanschgeometrie sind am Stand von Buschjost zu sehen. Bei ihnen hat das Unternehmen sowohl die Ventiltechnik als auch die Flanschgeometrie computersimuliert überarbeitet. Bild: Buschjost
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Ausbau der erneuerbaren Energien, Luftreinhaltung und Energieerzeugung werden nach Einschätzung von Buschjost-Geschäftsführer Michael Preinerstorfer drei wichtige Trendthemen auf der diesjährigen Hannover Messe sein. Für seinen eigenen Bereich erwartet Preinerstorfer außerdem eine stärkere Nachfrage nach fluidtechnischen Lösungen mit integrierter Elektronik sowie noch mehr kundenspezifischen Lösungen.

Am Stand von Buschjost werden unter anderem Flanschventile mit neuer Flanschgeometrie zu sehen sein. Bei der neuen Ventilreihe hat das Unternehmen sowohl Ventiltechnik als auch Flanschgeometrie gründlich überarbeitet. Die Ventile, nach Herstellerangabe in Schraubenbild und Größe vollständig normkonform, sind durch die neu gestaltete Flansch-Geometrie und eine Festigkeitsoptimierung per Computersimulation um bis zu 3,5 kg leichter geworden und damit auch einfacher und schneller zu montieren.

Vorgaben der Druckgeräterichtlinie in den Kategorien I und II werden erfüllt

Bei der Konstruktion standen die Sicherheitsaspekte ganz oben an. Alle Funktionen und Parameter wurden über Simulationen am Rechner abgesichert und optimiert. Die Ventile erfüllen den Angaben zufolge die Vorgaben der Druckgeräterichtlinie in den Kategorien I und II für alle Medien.

Das Ventilprogramm umfasst sowohl Kolben- als auch Membranventile in den unterschiedlichsten Ausführungen als indirekt gesteuerte und zwangsbetätigte Ventile. Die Gehäuse sind aus Edelstahl oder alternativ aus hochwertigem Stahlguss und werden in den Anschlussgrößen von DN 15 bis DN 50 gefertigt. Oberhalb von DN 50 stehen Ventile bis DN 200 aus den bereits bekannten Baureihen des Herstellers zur Verfügung.

Magnetsystem aus der Click-on-Familie dient als Antrieb

Als Antrieb kommt das Magnetsystem aus den Baureihen der Click-on-Familie zum Einsatz, das sich ohne Werkzeug mit einem Handgriff montieren lässt. Das Magnetsystem ist für alle Standard- und für viele Sonderspannungen auch mit Zulassungen wie EEx und UL verfügbar, so Buschjost.

Die Verantwortlichen erwarten, dass das Unternehmen nicht ganz so stark von der Krise betroffen sein wird wie andere Unternehmen, weil es sehr breit aufgestellt ist – vom Maschinenbau über erneuerbare Energien, Kraftwerkstechnik bis zum Verbraucherbereich, beispielsweise Kaffeemaschinen. Geschäftsführer Preinerstorfer: „Wir haben entschieden, proaktiv auf die wirtschaftliche Situation zu reagieren. Schließlich ist es gerade in Zeiten wie diesen besonders wichtig, Neukunden und neue Projekte zu akquirieren.“ Dazu sei die Hannover-Messe 2009 der ideale Rahmen.

In Zukunft will Buschjost zudem seine Aktivitäten in Märkten wie der Umwelt- und Kraftwerkstechnik weiter verstärken, weil diese von der Krise nicht oder nur wenig betroffen sind. „Ebenso sind wir in China sehr aktiv, wo wir bisher keinen Umsatzrückgang spüren und der Markt für unsere Produkte noch wächst,“ sagt Preinerstorfer abschließend.

Buschjost Norgren GmbH + Co. KG auf der Hannover-Messe 2009: Halle13, Stand H60

(ID:290429)