BOI: Atlas Copco

Flexibel und sparsam auf kleinster Fläche

| Redakteur: Susanne Hertenberger

Die Vakuumpumpen der Serie GHS VSD+ passen durch Drehzahl- beziehungsweise Drucksollwertregelung die Vakuumerzeugung exakt an den jeweiligen Bedarf an. Gegenüber ungeregelten Systemen sind so bis zu 50 % Energieeinsparung möglich.
Die Vakuumpumpen der Serie GHS VSD+ passen durch Drehzahl- beziehungsweise Drucksollwertregelung die Vakuumerzeugung exakt an den jeweiligen Bedarf an. Gegenüber ungeregelten Systemen sind so bis zu 50 % Energieeinsparung möglich. (Bild: Atlas Copco)

Mit der Schrauben-Vakuumpumpe GHS VSD+ bringt Atlas Copco ein Produkt auf den Markt, das rund 50 % der Energie einspart und die komplette Vakuumversorgung auf 1 m2 sicherstellt.

Hier abstimmen für den Best of Industry Award und tolle Preise gewinnen.

Zu den wichtigsten Anforderungen an neue Industrieprodukte und Technologien gehört, dass sie in der Lage sind, im täglichen Betrieb Energie einzusparen. In der Vakuumversorgung gelten dafür drehzahlgeregelte Systeme als wirkungsvolles Mittel, weil sie in einer Reihe von Märkten flexibel einsetzbar sind. Mit der GHS VSD+ präsentierte Atlas Copco zur letzten Comvac eine Vakuumpumpe, die laut Aussage des Unternehmens das Potenzial hat, die Vakuumindustrie weiter nach vorne zu bringen. Die Pumpe passt die Vakuumerzeugung durch Drehzahl- beziehungsweise Drucksollwertregelung exakt an den jeweiligen Vakuumbedarf an. Gegenüber ungeregelten Systemen sind so bis zu 50 % Energieeinsparung möglich. Durch eine Plug-and-play-Lösung muss das System zudem nur an Saugleitung und Spannungsversorgung angeschlossen werden, um die Vakuumversorgung zu gewährleisten. Durch das kompakte Gerät wird dafür außerdem nur rund 1 m2 Platz benötigt.

Anschließen und fertig

Basierend auf den bekannten Plug-and-play-Designprinzipien von Atlas Copco Compressors wurden die Vakuumpumpen von Spezialisten auf dem Gebiet der Vakuumtechnik entwickelt, um Höchstleistungen unter dem in industriellen Anwendungen üblichen Betriebsdruck zu erzielen.

Die Modelle der Serie GHS VSD+ bieten:

  • Energieeinsparungen von etwa 50 % gegenüber ungeregelten Systemen.
  • Die Vereinigung aus hochmoderner Technologie, variabler Drehzahlregelung (VSD) und innovativem Pumpendesign erreicht ein neues Höchstmaß an Effizienz, wodurch die Lebenszykluskosten drastisch reduziert werden.
  • Deutlich gesteigerte Leistungsfähigkeit verglichen mit ölabgedichteten und trockenlaufenden Drehschieberpumpen.
  • Leiser Betrieb – die Geräuschentwicklung ist nur halb so hoch wie bei vergleichbaren Geräten.
  • Nachhaltige Produktivität aufgrund integrierter Effizienz. Entspricht den Energiemanagement- und umweltpolitischen Verpflichtungen gemäß ISO 50001/14001.
  • Verringerte Umweltbelastung durch höchstes Ölrückhaltevermögen unter allen Betriebsdrücken – vom Enddruck bis zum atmosphärischen Druck.

Die Pumpe ist mit einer sogenannten Smartlink-Konnektivitätsoption verfügbar, die eine höhere Systemverfügbarkeit über optimierte Wartungsintervalle gewährleisten soll. Ein klar verständliches Farbdisplay erleichtert außerdem die Steuerung für den Anwender. Durch diverse Fernüberwachungsfunktionen kann das System leicht in bestehende Anlagenmanagementsysteme integriert werden.

Optional bietet Atlas Copco wassergekühlte Ausführungen mit integriertem Wärmerückgewinnungssystem an, die bis zu 75 % der eingesetzten Energie als Warmwasser (90 °C) zum Einsatz in Kundenprozessen rückgewinnen können, was weitere Einsparungen an Geld und Energiequellen wie Erdgas und Heizöl ermöglicht.

Dank des marktführenden Ölrückhaltevermögens ist die Qualität der Abluft optimal, was zum Wohlbefinden der Mitarbeiter beiträgt, da diese Luft oft eingeatmet wird. Dies vermeidet auch Ölausläufe auf den Fabrikboden, die bei konventionellen ölgeschmierten Pumpen häufig zu beobachten sind. Das Ergebnis ist eine deutlich sauberere Arbeitsumgebung und ein echter Mehrwert für den Umweltschutz.

Hier abstimmen für den Best of Industry Award und tolle Preise gewinnen.

* Weitere Informationen: Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH, 45141 Essen, www.atlascopco.com

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44312457 / Betriebstechnik)

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG

Konstruktion & Integration von Industrierobotern

Der Roboter als Komponente und Joker: In der Sonderausgabe "Robotik & Automation" erhalten Sie Tipps, Tricks und Praxis-Insights für Konstruktion, Automation und Integration von Insutrierobotern. lesen