SPS IPC Drives 2016 Flexible, dezentrale Antriebe für die schnelle Installation und Inbetriebnahme

Redakteur: Stefanie Michel

Nord Drivesystems präsentiert auf der SPS IPC Drives erstmals die neu entwickelte Feldverteilerbaureihe Nordac Link. Die Frequenzumrichter und Motorstarter sind derzeit in der letzten Feldtestphase und werden zum Jahresanfang 2017 in die Serienproduktion gehen.

Firmen zum Thema

Mit steckbaren Anschlüssen und zahlreichen Schnittstellen ermöglichen die Feldverteiler flexible Anlagendesigns und eine schnelle Installation.
Mit steckbaren Anschlüssen und zahlreichen Schnittstellen ermöglichen die Feldverteiler flexible Anlagendesigns und eine schnelle Installation.
(Bild: Getriebebau Nord)

Die kodierten, steckbare Anschlüsse für Leistung, Kommunikation, Sensoren und Aktoren der neuen Feldverteilerbaureihe Nordac Link ermöglichen eine schnelle, sichere Installation und Inbetriebnahme. LEDs zeigen Schalt-, Betriebs- und Signalzustände an, sodass Bediener Fehler direkt vor Ort diagnostizieren können. Wartungsschalter und Bedienschalter am Gerät erleichtern den Anlagenservice und Einrichtbetrieb.

Die Antriebe lassen sich flexibel für Anwendungen speziell in der Fördertechnik sowie in anderen Maschinen und Anlagen konfigurieren. Die umfangreiche Funktionsausstattung reicht von Drehgeberauswertung über Bremsenmanagement bis hin zu PI-Regelung und Ablaufsteuerungen über eine integrierte PLC. Die stark überlastfähigen Antriebe regeln Asynchron- und Synchronmotoren mit hoher Regelgüte und liefern Drehmoment zuverlässig bis Drehzahl 0. Umfassende Überwachungsfunktionen zum Schutz von Netz, Motor und Anlage sind direkt in die Geräte integriert. Die Versorgungsspannung kann von einem Antrieb zum nächsten durchverbunden werden.

Nord Drivesystems auf der SPS IPC Drives 2016: Halle 3, Stand 218

(ID:44375296)