Suchen

Fräser Fräser erzielt 50 % Taktzeitreduzierungen bei der Motor- und Getriebegehäusefertigung

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Lach Diamant präsentierte auf der AMB die PKD-Monoblockfräser Cool Injection-Plus. Ein Garant für die schnelle und saubere Fertigung von Aluminumbauteilen, so der Hersteller.

Firmen zum Thema

Der PKD-Monoblock-Fräser Cool Injection-Plus mit Kühlung direkt durch die Spanfläche der PKD-Schneide und dem Spanabweiser.
Der PKD-Monoblock-Fräser Cool Injection-Plus mit Kühlung direkt durch die Spanfläche der PKD-Schneide und dem Spanabweiser.
(Bild: Lach Diamant)

Fast zeitgleich zeigte Lach Diamant bereits 2014 auf der IMTS in Chicago und der AMB in Stuttgart erstmals den mit der Audi AG entwickelten Cool Injection-Plus-PKD-Fräser, eine Kombination aus dem von Lach Diamant entwickelten und patentierten »Cool Injection«-Kühlsystem und dem »Plus« - einem Patent der Audi AG – dem Spanabweiser für die kontrollierte HSC-Zerspanung von Aluminium. Die Lösung, den durch die PKD-Spanfläche gelenkten Kühlstrahl »Cool Injection« mit dem Spanabweiser »Plus« in einem Werkzeug zu vereinen, erwies sich für die Fertigung als ideal. Erfolgreich können nun die für die HSC-Zerspanung gewünschten extrem hohen Schnittgeschwindigkeiten und Vorschübe gefahren werden, heißt es.

Doch nicht nur das. »Cool Injection-Plus«-Monoblock-Fräser können mit maximal möglicher PKD-Schneidenanzahl gefertigt werden, da die bei der Zerspanung entstehenden Späne sofort aus der Bearbeitungszone gelenkt werden. Verständlich, dass das zu bearbeitende Werkstück und die PKD-Schneide gleichfalls davon profitieren – einmal durch maximal mögliche Oberflächengüten und Genauigkeit – und zum anderen durch maximale Standzeit des PKD-Fräsers, da die Späne jetzt nicht mehrfach „geschnitten“ werden müssen.

Alles in allem wurden durch die neu entwickelten PKD-Monoblock-Fräser »Cool Injection-Plus« in der Automobilindustrie – beispielsweise Motor- und Getriebegehäusefertigung – bereits Taktzeitreduzierungen von mehr als 50 % erzielt.

Auch PKD-Fräser »Cool Injection-Plus« werden einsatzfertig komplett angeliefert und können – ohne dass die sonst zeitaufwendigen Einstellmaßnahmen ergriffen werden müssen – sofort auf die Maschine genommen werden, so der Hersteller.

Lach Diamant-Monoblockfräser »Cool Injection-Plus« werden mit ihrer extrem hohen Zähnezahl für maximale Leistung für die Zerspanung von Aluminium, insbesondere in der Automobilindustrie, bis zu einem Durchmesser von 100 mm gefertigt.

Der neu entwickelte PKD-Kassettenfräser »Dia-blue-power« steht für den Bereich ø 125 - 450 mm zur Verfügung.

(ID:44301511)