Suchen

Walter

Fräser mit achtschneidigen Wendeplatten

| Redakteur: Rüdiger Kroh

Mit dem F4080 erweitert Walter seine Xtratec-Fräserfamilie um einen Octagonfräser. Das Werkzeug mit den achtschneidigen Wendeplatten und einem Einstellwinkel Kappa von 43° ist mit weiter und mittlerer Zahnteilungen lieferbar. Es gibt nur eine Wendeplattengröße für alle Fräserdurchmesser (40 bis 160 mm).

Firmen zum Thema

Den Octagonfräser gibt es in Durchmessern von 40 bis 160 mm.
Den Octagonfräser gibt es in Durchmessern von 40 bis 160 mm.
( Archiv: Vogel Business Media )

Wie die übrigen Typen der Xtratec-Reihe lässt sich der Octagonfräser den Anforderungen individuell anpassen. Es stehen Schneidstoffe für Guss-, Stahl- und Aluminiumwerkstoffe zu Verfügung, einschließlich der PVD-Tigertec-Sorten WSP45 und WSM35 für hochlegierte nichtrostende Stähle und schwer zerspanbare Materialien.

Zur Feinabstimmung gibt es die Wendeplatten in fünf Geometrien von stabil (ungünstige Bearbeitungsbedingungen) bis scharf (Aluminiumwerkstoffe). Wahlweise kann auf umfangsgesinterte oder umfangsgeschliffene Ausführungen zurückgegriffen werden.

Gewuchteter Werkzeugkörper

Eine Besonderheit betrifft den Werkzeugkörper. Dieser ist konstruktiv gewuchtet, um die Belastung der Maschinenspindel zu reduzieren, betont das Unternehmen. Dieser Umstand zahle sich insbesondere bei der High-Speed-Alumimiumbearbeitung aus. Der F4080 eignet sich für alle Bearbeitungsarten vom Planen, Bohrzirkularfräsen, Auskammern bis zum Eintauchen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 219428)