Fräsmaschine Frästechnologie für weltweite Vernetzung

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Mikrowellen-Antennen erfordern höchste Qualität. Die Fräsmaschine Datron M10 Pro soll diesen Qualitätsansprüchen gerecht werden und nachbearbeitungsfreie Fräsergebnisse in minimaler Bearbeitungszeit liefern.

Firmen zum Thema

Nachbearbeitungsfreie Fräsergebnisse in minimaler Bearbeitungszeit sind den Angaben von Datron zufolge Ergebnis der innovativen Produkttechnologien.
Nachbearbeitungsfreie Fräsergebnisse in minimaler Bearbeitungszeit sind den Angaben von Datron zufolge Ergebnis der innovativen Produkttechnologien.
(Bild: Datron)

Die weltweite Vernetzung und die Vielfältigkeit der Kommunikationstechnologie sorgen für eine dynamische Entwicklung der Kommunikationsbranche. Drahtlose Kommunikationssysteme mit einer hohen Datenrate beherrschen mittlerweile den Markt.

Um die überwiegend im Mikrowellenbereich (1 bis 300 GHz) liegenden Funkverbindungen störungsfrei zu gewährleisten, bedarf es bei der Herstellung von Mikrowellen-Antennen äußerster Präzision.

Mit ihren innovativen Produkttechnologien liefere die Datron AG bei der Umsetzung charakteristischer Merkmale wie filigraner Strukturen nachbearbeitungsfreie Fräsergebnisse in minimaler Bearbeitungszeit.

Insbesondere die hochdynamische Fräsmaschine Datron M10 Pro mit einem Verfahrweg bis zu 1020 mm × 830 mm × 240 mm (X, Y, Z) ermöglicht aufgrund ihrer prozesssicheren Einhaltung der Bauteiltoleranz höchste Präzision und Oberflächenqualität. Die Kombination aus Hochfrequenz-Spindel (3,0 kW mit bis zu 40.000 min-1, 8,0 kW mit bis zu 34.000 min-1) und Maschinendynamik ermöglicht die Umsetzung hochkomplexer Geometrien und eine gratfreie Bearbeitung des Werkstücks. Darüber hinaus erhalten Anwender dank kurzer Rüst- und Bearbeitungszeiten und idealer Abstimmung von CNC-Technologie, Software, Werkzeug und Frässtrategie einen klaren Wettbewerbsvorteil in einem äußerst schnelllebigen Industriebereich.

(ID:44508637)