Taiwans Maschinenbauindustrie auf der EMO Hannover 2017 Freude über globalen Treffpunkt

Redakteur: Andrea Gillhuber

Mit über 180 Ausstellern zählte Taiwan zu einem der größten Ausstellerländern der diesjährigen EMO Hannover. Vor allem die Internationalität überzeugt die Taiwanesen.

Firmen zum Thema

Carl C.C. Huang, Präsident des TMBA (Taiwan Machine Tool & Accessory Builders' Association), freut sich über die hohe Qualität der Besucher. Zwar sind China und Japan die größten Abnehmer taiwanesischer Machinen und Werkzeuge, doch erwartet Huang einen wachsenden Markt in Europa im hohen einstelligen Prozentbereich
Carl C.C. Huang, Präsident des TMBA (Taiwan Machine Tool & Accessory Builders' Association), freut sich über die hohe Qualität der Besucher. Zwar sind China und Japan die größten Abnehmer taiwanesischer Machinen und Werkzeuge, doch erwartet Huang einen wachsenden Markt in Europa im hohen einstelligen Prozentbereich
(Bild: Gillhuber)

Für Taiwan gab es einen eigenen Ausstellerguide auf der Messe. Kein Wunder, mit über 180 Ausstellern zählte Taiwan zu einem der größten Ausstellerländer der EMO Hannover 2017. Vor allem die Internationalität überzeugt die Taiwanesen. Sie nutzen die Messe, um ihre neuesten Entwicklungen zu zeigen und um internationale Kunden und Händler zu treffen.

Carl C. C. Huang, Präsident der Taiwan Machine Tool & Accessory Builders' Association TMBA, freute sich besonders über die hohe Qualität der Besucher. Er hebt vor allem die Internationalität hervor. Laut seiner Aussage treffen Unternehmen hier nicht nur die Kunden, sondern auch Geschäftspartner und Händler. Da auch sehr viele Entscheider anwesend sind, werden hier Grundsteine für zukünftige Geschäftsbeziehungen und Projekte gelegt. Zwar seien China und Japan die größten Märkte, doch erwartet Huang ein Wachstum in Europa im hohen einstelligen Prozentbereich.

Das bestätigt auch William Lee, Sales Manager bei Jainnher: Er nutzte die Messe, um internationale Kunden und Partner zu treffen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Ebenso George Wei, Vice General Manager bei Hosea Precision. Zwar zeigte er sich etwas enttäuscht über die Kontakte während der ersten Tage, doch am letzten Messetag hatten seine Geschäftspartner Zeit, über Projekte zu sprechen.

Managing Director James Huang von Tongtai Europe nutzt die Messe, um neue Maschinen zu zeigen und auch um neue Vertriebspartner in Deutschland und Europa kennenzulernen. Der taiwanesische Werkzeugmaschinenhersteller vertreibt seine Maschinen hauptsächlich über Händler.

Über 30 % des Umsatzes macht Sun Firm Machinery in Europa. In Hannover konnte das Familienunternehmen erste Vorgespräche für den Verkauf von Maschinen führen.

Einen größeren Stand wünscht sich die PMI-Gruppe für die nächste Messe. Aufgrund der vielen Gespräche war zu wenig Platz.

(ID:44903612)