Suchen

Neuheit auf der Intec 2017 Fünf-Achs-Hochleistungs-Bearbeitungszentrum erstmals auf der Intec zu sehen

| Redakteur: Andrea Gillhuber

Hedelius zeigt sein Fünf-Achs-Hochleistungs-Bearbeitungszentrum für den Werkzeug- und Formenbau Acura auf der diesjährigen Intec vom 7. bis 10. März 2017 in Leipzig.

Firmen zum Thema

Mit einer Grundfläche von 2685 x 2850 mm und einer Bauhöhe von 2545 mm passt die Acura in nahezu jede Werkhalle.
Mit einer Grundfläche von 2685 x 2850 mm und einer Bauhöhe von 2545 mm passt die Acura in nahezu jede Werkhalle.
(Bild: Hedelius)

Aktuell zählen zwei Maschinentypen zum Programm der Baureihe: Die Acura 55 mit einer Dreh-Schwenktischeinheit mit einem Durchmesser von 440 mm und Verfahrwegen von 500 × 550 × 520 mm (x/y/z) sowie die große Schwester Acura 65 mit Verfahrwegen von 700 × 650 × 600 mm und einer Dreh-Schwenktischeinheit mit den Abmessungen 650 × 540 mm. Hedelius setzt auf eine spezielle Maschinenkonstruktion, so dass der Abstand der Hauptspindel zu den Führungen der Y- und Z-Achse über den gesamten Verfahrbereich konstant bleibt. Zudem werden entstehende Vibrationen durch die verrippten Vorschubschlitten aus Grauguss reduziert. Die Z-Achse ist zum Schutz vor Wärmeeinstrahlung und Zugluft verkleidet, so dass der Wärmegang reduziert und das Bearbeitungsergebnis nochmals genauer wird.

Die beidseitig gelagerte Dreh-Schwenktischeinheit wird hydraulisch geklemmt, was für eine höhere Stabilität sorgt und in Verbindung mit den drehmomentstarken Celox Motorspindeln (bis 35 kW Antriebsleistung und bis 183 Nm Drehmoment) eine Leistungszerspanung auch in Problemwerkstoffen erlaubt. Bei der Acura werden hoch vorgespannte Rollenführungen, geschliffene Kugelrollspindeln und direkte Wegmesssysteme an allen Achsen eingesetzt.

Bildergalerie

Kompakt für jede Produktionshalle

Der Aufbau der Acura-Reihe ist kompakt. Auf 2685 × 2850 mm Grundfläche und einer Höhe von 2545 mm wurden Hydraulik, Pneumatik, Zentralschmierung, Schaltschrank und Kühlaggregate integriert; diese Bereiche sind von der rechten Maschinenseite aus zugänglich. Der Maschinentisch wurde auf eine Höhe von 845 mm gelegt, die Planscheibe des Dreh-Schwenktischs im Vergleich zu anderen Maschinen weiter nach vorne verlegt, um den Zugang zum Werkstück zu erleichtern. Trotz des gekapselten Arbeitsraums ist eine Kranbeladung möglich.

Als ein weiteres Highlight der Maschine nennt Hedelius das auf der rechten Maschinenseite integrierte 65-fach Werkzeugmagazin, welches von vorne über eine Beladetür hauptzeitparallel bestückt werden kann. Zusätzlich können die Maschinen mit einem Standby-Magazin mit bis zu 190 zusätzlichen Werkzeugplätzen erweitert werden.

Die Maschine wird serienmäßig mit einer Heidenhain TNC 640 Steuerung mit 19“ Monitor und Volltatstatur ausgerüstet. Optional steht eine Sinumerik 840D Solutionline ebenfalls mit 19“ Monitor zur Verfügung.

Hedelius zeigt sein Fünf-Achs-Hochleistungs-Bearbeitungszentrum für den Werkzeug- und Formenbau Acura auf der diesjährigen Intec vom 7. bis 10. Märzs 2017 in Leipzig in Halle 5, Stand C21.

(ID:44452737)