Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Oberflächenveredelung

Galvanik fürs Komplexe

| Redakteur: Peter Königsreuther

Wer bei seiner Oberflächenveredelung nach einer Kombination aus Dekorativität und Funktionalität forscht, der werde mit dem Surtec Zn/Ni-Verfahren fündig.
Wer bei seiner Oberflächenveredelung nach einer Kombination aus Dekorativität und Funktionalität forscht, der werde mit dem Surtec Zn/Ni-Verfahren fündig. (Bild: Surtec)

Mit einem speziellen Verfahren der Surtec International GmbH können jetzt auch komplizierte Konturen gleichmäßig mit Zink beschichtet werden.

In der Automobilzulieferindustrie wird das Zn/Ni-Verfahren Surtec 717 genutzt, um das Teilespektrum deutlich zu erweitern, wie der Anbieter Surtec sagt. So sei es wegen der guten Streufähigkeit des Zn/Ni-Elektrolyten möglich, auch komplizierte Geometrien zu beschichten.

Auch Schmiedeteile können mit dem Verfahren Surtec 717 verarbeitet werden, wie es heißt. Zusätzlich könne unter bestimmten Voraussetzungen, die Durchlaufgeschwindigkeit im Vergleich zu anderen Verfahren bei gleicher Qualität um circa 25 % gesteigert werden.

Speziell in der Bauinbranche punktet die Gleichmäßigkeit der Ni-Verteilung und der Schichtdicke, betont der Aussteller. So könnten die geforderten Toleranzen auch auf komplizierten und großen Bauteilen besser eingehalten werden.

Den hohen Anforderungen in der Luftfahrt kann mit dem Surtec Zn/Ni-Verfahren auch entsprochen werden: SurTec 716 SB erhielt etwa die Qualifikation als Cd-Ersatz bei einem Flugzeug-OEM. Setzt man zusätzlich noch die cobaltfreie und gleichmäßig silberfarbene Passivierung Surtec 675/551 ein, werden auch dekorative Wünsche erfüllt.

Surtec International GmbH auf der Hannover-Messe 2013: Halle 3, Stand 54/27

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38801790 / Oberflächentechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen