Zerspanungswerkzeuge Gelungener Start der Allianz von Kennametal und Kyocera

Redakteur: Rüdiger Kroh

Ihre strategische Allianz haben Kennametal und Kyocera bei einem Treffen auf der EMO bekräftigt. Symbolisch waren dabei die gegenseitigen, mit viel Aufmerksamkeit verfolgten Besuche auf den jeweiligen Messeständen.

Firmen zum Thema

Bekräftigten auf der Messe ihre kürzlich geschlossene Partnerschaft: Carlos Cardoso (rechts), President und CEO der Kennametal Inc., und Yukihiro Takarabe, Kyocera Corporation Executive Officer und General Manager der Corporate Cutting Tool Group. Bild: Kennametal
Bekräftigten auf der Messe ihre kürzlich geschlossene Partnerschaft: Carlos Cardoso (rechts), President und CEO der Kennametal Inc., und Yukihiro Takarabe, Kyocera Corporation Executive Officer und General Manager der Corporate Cutting Tool Group. Bild: Kennametal
( Archiv: Vogel Business Media )

Sowohl Yukihiro Takarabe, Kyocera Corporation Executive Officer und General Manager der Corporate Cutting Tool Group, als auch Carlos Cardoso, President und CEO der Kennametal Inc., zeigten sich zufrieden über die ersten drei Monate der bestehenden Zusammenarbeit. Beide Unternehmen wollen weltweit strategisch wachsen und durch die Allianz ihre existierenden Angebote weiter ausbauen. Außerdem gewinnen sie durch die Partnerschaft zusätzliche Produktions- und Vertriebskapazitäten. Die Abwicklung des Vertriebs bleibt dabei unverändert. Beide Unternehmen verkaufen die Produkte unter den eingeführten Markennamen.

In den ersten Monaten der Allianz fand bereits eine Reihe gegenseitiger Treffen der Fachbereiche statt. Das Feedback von beiden Seiten ist einheitlich positiv: „Beide Unternehmen erhalten durch die Kooperation einen besseren Zugang zu den Weltmärkten und können ihren Kunden eine verbesserte Produktpalette und ein erweitertes Serviceangebot zur Verfügung stellen“, erklärte Carlos Cardoso. Es wurden bereits zahlreiche Projekte definiert, um die Zusammenarbeit weiter auszubauen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:226484)