Suchen

Cemat Globale Impulse für die Intralogistikbranche

| Redakteur: Sebastian Hofmann

Mit dem Leitthema „Connected Supply Chain Solutions“ will die Cemat die digitale Vernetzung der Wertschöpfungsketten vorantreiben. Einer Umfrage der Unternehmensberatung Bearingpoint zufolge beschäftigen sich damit derzeit viele Unternehmen.

Firmen zum Thema

Das Leitthema der Cemat 2018 (vom 23. bis zum 27. April) lautet „Connected Supply Chain Solutions“.
Das Leitthema der Cemat 2018 (vom 23. bis zum 27. April) lautet „Connected Supply Chain Solutions“.
(Bild: Deutsche Messe / Cemat, Kai Bublitz)

Das Leitthema der nächsten Cemat lautet „Connected Supply Chain Solutions“. Damit will die Messe die weltweite Vernetzung und Digitalisierung von Lieferketten voranbringen – ein Thema, das heute in der Industrie wichtiger ist denn je, zeigt eine Expertenbefragung von Bearingpoint. Demnach beschäftigen sich damit aktuell ganze 80 % der produzierenden Betriebe in Deutschland, die im Bereich Supply Chain tätig sind. „Wenn Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben möchten, dann müssen sie ihre Supply Chain über Unternehmensgrenzen hinweg vernetzen und digitalisieren“, erklärt Dr. Jochen Köckler, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe. „Viele Betriebe stehen jedoch vor der Frage, wie sie Logistik-4.0-Konzepte umsetzen sollen.“

" Die Besucher aus Industrie und Handel erleben im April 2018 in Hannover das Beste aus Industrie 4.0 und Logistik 4.0. Dr. Jochen Köckler,
Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe
"

Mit der Cemat 2018 will man hier Antworten liefern. Dabei wird der Fokus der Messe auf dem Zusammenspiel zwischen Industrie 4.0 und Logistik 4.0 liegen. „Gemeinsam mit der Hannover Messe schaffen wir eine einzigartige Plattform für die Digitalisierung der Supply Chain mit so vielen Lösungen und Innovationen wie nirgendwo sonst auf der Welt“, unterstreicht Köckler.

Cemat und Hannover Messe zeigen Fertigung und Logistik der Zukunft

Vom 23. bis zum 27. April werden die Hannover Messe und die Cemat das Ausstellungsgelände in Hannover belegen und zeigen, wie die Fertigung der Zukunft funktionieren wird und welchen Beitrag die Intralogistik dazu leisten kann. Ganz konkret sollen das die Besucher im Logistics Experience Hub erleben. Dort präsentieren über 30 Aussteller aktuelle Technologien zu unterschiedlichen Bereichen der Supply Chain. „Anhand konkreter Beispiele zeigen sie, wo Logistik-4.0-Konzepte bereits heute im Einsatz sind“, erklären die Verantwortlichen.

Hier gibt's weitere Beiträge zur Cemat und zu Bearingpoint.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44986737)