Suchen

Produktion NRW Großanlagenbau belebt NRW-Maschinenbaugeschäft

| Redakteur: Jürgen Schreier

Der Auftragseingang des NRW-Maschinenbaus verzeichnete im Oktober 2015 ein Plus von 32 %. Bei der Inlandsnachfrage gab es ein Minus von 12 %. Das Auslandsgeschäft nahm um 56 % im Vergleich zum Vorjahresniveau zu.

Firmen zum Thema

In Nordrhein-Westfalen liegt die Nachfrage aus dem Euro-Raum im Dreimonatsvergleich (August bis Oktober 2015) um 57 % höher als im Vorjahr.
In Nordrhein-Westfalen liegt die Nachfrage aus dem Euro-Raum im Dreimonatsvergleich (August bis Oktober 2015) um 57 % höher als im Vorjahr.
(Bild: Haver & Boecker)

Der Dreimonatsvergleich August bis Oktober 2015 zeigt ein Plus von 7 % zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum, bei den Inlandsaufträgen gab es mit minus 5 % eine Veränderung. Bei den Auslandsaufträgen lag der Auftragseingang bei 13 % über dem Vorjahreswert. In Nordrhein-Westfalen liegt die Nachfrage aus dem Euro-Raum im Dreimonatsvergleich um 57 % höher als im Vorjahr, während die Auslandsaufträge aus den Nicht-Euro-Ländern um 4 % abnahmen.

Der Großanlagenbau sorgt für eine Belebung des Auftragseingangs im Oktober 2015. Die sehr guten Zahlen wirken sich positiv auf den gesamten Jahresverlauf aus. „Wir freuen uns über diese Entwicklung,

die vor allem durch die Auslandsorders genährt wird“, erklärte Hans-Jürgen Alt, Clustermanager Produktion NRW. „Ein kleiner Wermutstropfen bleiben die nach wie vor schwachen Auftragseingänge aus dem Inland.“

(ID:43759463)