Suchen

Automatisierungstechnik

Große Serien wenig gefragt

| Redakteur: Carmen Kural

Eine nach individuellem Bedarf konzipierte Roboteranlage schöpft ungenutzte Produktionszeiten beim Betrieb von Bearbeitungszentren aus.

Firmen zum Thema

Installation und Inbetriebnahme bei den Kunden erfolgen je nach Komplexität über einen Zeitraum von 3 bis 7 Arbeitstagen.
Installation und Inbetriebnahme bei den Kunden erfolgen je nach Komplexität über einen Zeitraum von 3 bis 7 Arbeitstagen.
(Bild: Easybox Engineering Data )

Die von der Easybox Engineering Data GmbH unter der Produktbezeichnung Easybox präsentierte Roboteranlage soll die Produktivität beim Betrieb von Bearbeitungszentren deutlich erhöhen. Der Produktivitätsgewinn könne vor allem durch die Ausschöpfung von bisher ungenutzten Produktionszeiten erzielt werden, heißt es: zum Beispiel nachts, an Feiertagen und Wochenenden. Als Motiv für die Entwicklung gibt das Unternehmen an, dass nur noch wenig Technologien für die Fertigung großer Serien gefragt seien, der Bedarf gehe in Richtung zahlreicher Kleinserien, die bei sehr kurzen Lieferzeiten zur Verfügung stehen sollen.

Das Unternehmen sieht seine Stärke darin, leicht installierbare und einfach zu bedienende Automatisierungslösungen für das Be- und Entladen von Bearbeitungszentren zu entwickeln und herzustellen; einschließlich Konzepten und Verfahren für das Positionierung, Spannen und Überwachen. Es entwickelt und produziert ausschließlich an seinem Standort Fondettes bei Tours – etwa 300 km südlich von Paris).

Die Montage erfolgt im Werk des Unternehmens. In Schulungen werden Bediener instruiert, um installierte Roboter selbstständig bedienen zu können. Installation und Inbetriebnahme bei den Kunden erfolgen je nach Komplexität über einen Zeitraum von 3 bis 7 Arbeitstagen.

Easybox Engineering Data auf der EMO Hannover 2019: Halle 6, Stand J07

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46074854)