Suchen

Fachpack 2015

Großer Auftritt zum 40. Jubiläum

| Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Passend zum 40. Firmenjubiläum wird CAB auf der Fachpack (29. September bis 1. Oktober 2015 in Nürnberg) sein ganzes Spektrum im Bereich der Produktkennzeichnung zeigen: Etikettendrucker, Systeme für automatisiertes Drucken und Etikettieren, dazu Beschriftungslaser.

Firmen zum Thema

Die Drucker der EOS Serie sollen alle Funktionen eines Industriedruckers mit Bedienkomfort und der Kompaktheit eines handlichen Tischdruckers vereinen.
Die Drucker der EOS Serie sollen alle Funktionen eines Industriedruckers mit Bedienkomfort und der Kompaktheit eines handlichen Tischdruckers vereinen.
(Bild: CAB)

Die Drucker der EOS Serie zum Beispiel vereinen dem Unternehmen zufolge alle Funktionen eines Industriedruckers mit Bedienkomfort und der Kompaktheit eines handlichen Tischdruckers. Neben den Standardmodellen EOS1 für Etikettenrollen bis 155 mm sowie EOS 4 bis 210 mm Durchmesser ist auch eine Druckerausführung „Mobile“ zu sehen. Für den Einsatz überall dort, wo Etiketten benötigt werden und keine Steckdose für den Stromanschluss vorhanden ist. Hierfür steht ein leistungsstarker Akkupack zur Verfügung. Die Industriedrucker der Baureihe A+ kommen in einem breiten Anwendungsgebiet zum Einsatz. Ihre Entwicklung ist konsequent auf eine einfache und intuitive Bedienung und hohe Zuverlässigkeit ausgerichtet. Je nach Kundenanforderung stehen verschiedene Ausführungen bereit. In Nürnberg wird der A2+ für bis zu 57 mm Druckbreite gezeigt. Dazu das meistverkaufte Industriegerät A4+ für präzisen Eindruck und mit umfangreichem Zubehör. Druckbreite bis 105,6 mm. Außerdem der A6+ bis 168 mm Druckbreite, ideal für Odette- und UCC-Etiketten.

Verarbeitung individueller Zweifarbetiketten

Gefahrenpiktogramme nach Global Harmonisiertem System, GHS, sind zweifarbig und innerhalb eines Druckvorgangs zu erstellen. In den XC Zweifarbdruckern von CAB sind dazu zwei Druckmodule direkt hintereinander angeordnet. Für Etikettengrößen bis 210 mm Höhe und 148 mm Breite. CAB zeigt in Nürnberg ebenso auch das Echtzeitetikettiersystem Hermes C zum Drucken und Etikettieren individueller Zweifarbetiketten in einem Arbeitsgang.

Der Etikettendrucker Hermes+ ist für das automatische Drucken und Etikettieren in Fertigungslinien konzipiert. Verschiedene Applikatoren und Übergabemodule bringen das Etikett präzise auf die Produkte und Verpackungen. Am CAB-Stand werden Applikationen durch Andrücken oder Anblasen gezeigt.

Laser zur Beschriftung von Bauteilen und Werkstücken

Bei der Laserbeschriftung erreichen diodengepumpte Faserlaser hohe Strahlqualität. Mit dem Laserfolienbeschriftungssystem LM+ können unterschiedlich große Etiketten direkt von der Rolle beschriftet und ohne zusätzliche Werkzeuge ausgeschnitten werden. Die Etiketten können nach der Beschriftung über ein Schneidemesser vereinzelt oder mittels externem Aufwickler aufgewickelt werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43580831)