Suchen

Roboterprogrammierung Günstige Programmiersoftware kommuniziert jetzt in Deutsch

| Redakteur: Peter Königsreuther

Bei Mecsoft Europe ist ab sofort die prozessflexibel anwendbare Roboterprogrammierung namens Robodk auch in Deutsch verfügbar. In fünf Schritten kommt man damit leicht zum Programmierziel.

Firma zum Thema

Robodk heißt die leistungsstarke und günstig erwerbbare Roboterprogrammierung von Mecsoft Europe. Jetzt gibt es sie auch mit deutschsprachiger Benutzeroberfläche. Hier ein Anwendungsbeispiel aus dem Bereich des Laserschneidens.
Robodk heißt die leistungsstarke und günstig erwerbbare Roboterprogrammierung von Mecsoft Europe. Jetzt gibt es sie auch mit deutschsprachiger Benutzeroberfläche. Hier ein Anwendungsbeispiel aus dem Bereich des Laserschneidens.
(Bild: Mecsoft Europe)

Robodk eignet sich, wie Mecsoft verspricht, für nahezu jede Art der Anwendung, wie Fräsen und Bohren, Schweißen, Schneiden, Lackieren, Inspektion, Positionieren und vieles mehr. Die Programmierung von Fertigungszellen mit Robotern unterschiedlicher Anbieter könne dabei in einer Programmierumgebung stattfinden. Es müsse keine herstellerspezifische Programmierung dafür erlernt werden. Die vollständigen Tipps und Tricks für eine effiziente Bedienung, die Benutzeroberfläche und das Online-Benutzerhandbuch von Robodk liegen jetzt auch in Deutsch vor, heißt es weiter. Von Robodk sind Versionen für Windows, Mac, Linux und Android verfügbar.

Die fünf Schritte zur erfolgreichen Roboterprogrammierung:

  • 1. Typ des Roboters auswählen;
  • 2. Art des Werkzeugs definieren;
  • 3. Das 3D-Modell laden;
  • 4. Simulation des Werkzeugs;
  • 5. Roboterprogramm generieren.

Das sind die Steps, die man als Anwender nur durchlaufen muss, um den entsprechenden Programmiererfolg für die genannten Bearbeitungsprozesse mit einem Roboter zu genießen. Dabei brauche es keinerlei Programmierkenntnisse und jeder Roboter kann mit nur wenigen Klicks offline mit den nötigen Informationen beliefert werden, so Mecsoft Europe. Wie es weiter heißt, sind über 500 Roboterarmtypen in der Bibliothek von Robodk hinterlegt. Und über 70 Robotersteuerungen, auch ABB Rapid, Fanuc LS, sowie von Kuka oder Universal Robotics, werden unterstützt.

Offline-Programmierung bringt Anwendervorteile

Bei Robodk findet die Programmierung von Robotern außerhalb der Produktionsumgebung statt, betont der Anbieter. Dadurch würden Produktionsausfallzeiten, die bei einer Werkstattprogrammierung verursacht würden, vermieden.

Die Simulation und Offline-Programmierung erlaubt es außerdem, mehrerer Szenarien einer Fertigungszelle zu untersuchen, bevor diese eingerichtet wird, betonen die Bad Kreuznacher. Fehler, die häufig bei der Einrichtung gemacht werden, können dadurch rechtzeitig erkannt und natürlich vermieden werden.

Wer Robodk mal ausprobieren möchte, kann das Programm gerne herunterladen und eine Testlizenz erhalten, merkt Mecsoft Europe an:

(ID:46928220)