Suchen

Contitech auf der Hannover-Messe 2018

Gummi-Metall-Komponenten schonen autonome Transportsysteme

| Redakteur: Peter Königsreuther

Auch in der Intralogistik sind Digitalisierung, Automatisierung und Robotertechnik auf dem Vormarsch. In der Zukunft übernehmen intelligente, autonome Systeme den Transport, so Contitech. Spezielle Dämpfer schützen deren Elektronik wenn es holprig wird vor Schäden. Halle 5 am Stand E18.

Firmen zum Thema

Spezialelemente aus einem Gummi-Metall-Mix von Continental können verhindern, dass Schwingungen auf die Elektronikeinheiten von autonomen Transporteinheiten übertragen werden. Davon profitiere auch die moderne Lagertechnik.
Spezialelemente aus einem Gummi-Metall-Mix von Continental können verhindern, dass Schwingungen auf die Elektronikeinheiten von autonomen Transporteinheiten übertragen werden. Davon profitiere auch die moderne Lagertechnik.
(Bild: Continental)

Bei der Fahrt über den Hallenboden bewältigen die autonomen Transporteinheiten auch Unebenheiten wie Schwellen oder leichte Höhenunterschiede, heißt es. „In der Prototypenentwicklung und im Praxiseinsatz zeigt sich jedoch zunehmend, dass vor allem die Schalteinheit in den selbstfahrenden Plattformen eine Schwachstelle ist, die empfindlich auf Stöße und Schwingungen reagiert“, erklärt Dr. Stefan Narberhaus, im Continental-Konzern Leiter Entwicklung für industrielle Lagerungselemente. Würden die dabei auftretenden Vibrationen nicht gedämpft, könne es zu Schäden an der Elektronik kommen. Kabelabrisse und Leitungsbrüche sind mögliche Folgen, die, wie es weiter heißt, das autonome Transportsystem und damit den gesamten Material- und Warenfluss lahmlegen könnten.

Elastomerbasierte Schwingungsdämpfer für selbstfahrende Lagersysteme

Um ungeplante Ausfälle zu verhindern und eine hohe Zuverlässigkeit sicherzustellen, setzen die Hersteller verstärkt auf eine zusätzliche Lagerung der empfindlichen Schalteinheit, so Contitech. Elastomerbasierte Spezialelemente verhindern dabei, dass Schwingungen auf die Elektronikeinheiten übertragen werden.

Für diesen Einsatzzweck bietet Continental die passenden Lösungen, heißt es: Zum Produktportfolio in der Schwingungs- und Vibrationsdämpfung gehören Lagerungselemente wie zum Beispiel Gummi-Metall-Komponenten, die am Übergang vom Fahrwerk zur Schalteinheit verbaut werden. Sie entkoppeln die empfindliche Elektronik von auftretenden Schwingungen und schützen so vor Schäden und Ausfällen, erklärt Contitech. Ein weiterer Vorteil sei, dass durch zusätzliche Lagerungen auch das Transportgut geschützt würde, das ebenfalls sensibel auf Erschütterungen reagieren könne.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45184709)