Company Topimage

HBS Bolzenschweiss-Systeme GmbH & Co. KG

https://www.hbs-info.de/
Firma bearbeiten

03.03.2021

Neue Schweißmaschine von HBS für das Bolzenschweißen mit Hubzündung

Mit dem neu entwickelten VISAR 1200 bringt der Hersteller HBS ein Inverter-Schweißgerät auf den Markt, das sich für sämtliche Verfahrensvarianten des Lichtbogen-Bolzenschweißens nach dem Prinzip der Hubzündung eignet. Der Stromeinstellbereich bietet eine Leistungsspanne von 25 bis 1.200 Ampere und somit ausreichend Energiezufuhr, um Bolzen aus Stahl, Edelstahl oder Aluminium mit Durchmessern von 2 bis 16 Millimetern präzise zu fügen.

Hauptmerkmale des VISAR 1200

Die Leistungseinheit des Inverters verfügt über zahlreiche innovative Features. An erster Stelle zu nennen wäre der anwenderorientierte Schweißassistent sowie die umfangreichen Programm- und Bibliotheks-Modi. Das Weitbereichsnetzteil wurde für Spannungen von 200 bis 600 Volt ausgelegt. So ist auch bei unterschiedlichen Spannungsversorgungen ein weltweiter Einsatz ohne Probleme gewährleistet. Extern vorhandene Schweißprogramme lassen sich über den integrierten USB-Anschluss unkompliziert nachladen und auf dem Gerät speichern.

Zu den weiteren Merkmalen zählen ein innovatives Leistungsparameterkonzept, eine in-situ-Prozesskontrolle und ein digitales LC-Display. Die Bedienung für die Parameterauswahl und -anzeige sowie für die Eigendiagnose und die Überwachung angeschlossener Komponenten erfolgt schnell und einfach über zwei Drehknöpfe. Der VISAR 1200 verbindet modernste digitale Inverter-Technologie für exzellente Schweißergebnisse mit energie- und kostensparender Effizienz, und zwar auch im anspruchsvollen, harten Dauerbetrieb - und das alles bei nur einem geringen Gewicht von 20,5 kg.

Die Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten des VISAR 1200 werden durch die kundenseitigen Schweißprozesse definiert. Die robuste Ausführung des Geräts und die hohe IP-Schutzklasse IP43 machen es geeignet für zahlreiche Arbeitsumgebungen, auf Grund der kompakten Bauweise auch für beengte Räumlichkeiten. Der Arbeitsalltag wird erleichtert durch die einfache Handhabung und Bedienbarkeit sowie durch eine mehrsprachige, intuitive Benutzerführung über das Display.

Intelligente Unterstützung durch den Schweißassistenten

Egal ob mit Hubzündung (ARC) oder Kurzzeithubzündung (SC), mit Keramikring oder Schutzgas geschweißt werden soll - im umfangreichen Bibliotheksmodus bietet der VISAR 1200 die passenden Startparameter an. Die Anwender können für einen effizienten Workflow entweder voreingestellte Schweißprogramme nach Bedarf abrufen oder eigene Programme verwenden.

Nach Auswahl von Material und Materialstärke, Bolzendurchmesser, Prozessart und Schweißposition übernimmt der Bibliotheksmodus die Einstellung der empfohlenen Parameter für die vorgesehene Schweißaufgabe. Darüber hinaus liefert die Software auch Empfehlungen für den Abhub, den Überstand oder den Schutzgasdurchfluss. Durch die Plattform-Technologie ermöglicht der VISAR über die USB-Schnittstelle eine Übertragung der Parameter und gewährleistet sowohl Kosteneffizienz, als auch höchste Flexibilität. Insgesamt ist das Gerät mit diesen Features eine perfekte Unterstützung bei der Erstellung von individuellen Anweisungen zum Bolzenschweißen (pWPS).

High Tech für Prozessüberwachung und Reproduzierbarkeit

Im VISAR 1200 steckt modernste Technologie zur direkten Prozesskontrolle und innovativen Regelung, mit der qualitativ hochwertigste Schweißergebnisse bei gleichzeitiger, exakter Reproduzierbarkeit erreicht werden. Während des Schweißprozesses erfolgt eine permanente Messung und Verarbeitung der Ist-Daten durch Regelalgorithmen, die sofort reagieren, wenn sie Abweichungen vom Soll-Zustand erkennen. Diese Form der integrierten, direkten Prozessüberwachung bildet die Grundlage für die Reproduzierbarkeit der Schweißergebnisse.