Coastone Oy High-Tech-Abkantpressen aus Finnland

Autor / Redakteur: Sascha Drexler / M.A. Frauke Finus

Das finnische Unternehmen Coastone Oy entwickelt und baut servoelektrischen Blechbearbeitungsmaschinen, unter anderem Abkantpressen. Dabei hat man sich auf das Prinzip der Kugelroll-Spindeltechnik spezialisiert. Um diese Technik in Deutschland noch bekannter zu machen, wurde Anfang des Jahres in Erfurt ein Vorführ- und Schulungszentrum eröffnet.

Firmen zum Thema

Elektrische Abkantpresse Cone 2000: Mehrspindelabkantpresse bis 4000 mm Biegelänge und sechs Spindeln, die einzeln angesteuert, auch gleichzeitig als Bombierung dienen.
Elektrische Abkantpresse Cone 2000: Mehrspindelabkantpresse bis 4000 mm Biegelänge und sechs Spindeln, die einzeln angesteuert, auch gleichzeitig als Bombierung dienen.
(Bild: Coastone Oy)

Im Januar 2011 wurde die Firma ATS Blechbearbeitungsmaschinen in Erfurt gegründet. Zunächst konzentrierten sich die beiden Gründer Lutz Bauchspieß und Sascha Drexler auf den herstellerunabhängigen Service für Abkantpressen, Tafelscheren und deren Systeme. Schon im selben Jahr wurde die strategische Zusammenarbeit mit der finnischen Firma Coastone Oy vereinbart.

Der Maschinenbauer mit Sitz in Seinäjoki (Finnland) ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Bau von servoelektrischen Blechbearbeitungsmaschinen. Seit 2001 werden in Finnland elektrische Abkantpressen entwickelt und gefertigt. Die Maschinen der C-Serie sind kleine Abkantpressen mit servoelektrischem Spindelantrieb und einer Biegelänge von bis zu 1600 mm. Diese Maschinen sollen in der Produktion zur Entlastung des vorhandenen Maschinenparks dienen und die kleinen Bleche von den großen 3-m-Abkantpressen nehmen. Frühzeitig wurde in Finnland verstanden, das an den großen Abkantpressen das Geld nicht mit kleinen, einfachen Blechen verdient wird, sondern mit den großen unhandlichen Teilen.

Bildergalerie

Aus diesem Grund wurde eine Maschinenserie entwickelt, die kostengünstig und einfach zu bedienen ist, um den vorhandenen Maschinenpark zu entlasten und die Produktionskapazitäten zu erhöhen. Coastone Oy setzte von Beginn an auf das Prinzip der Kugelroll-Spindeltechnik, welches die Maschinen auszeichnet. Durch die Spezialisierung auf diese Technik konnte eine Presskraft von 22 t pro Spindel und eine hohe Wiederholgenauigkeit erreicht werden. Als eine der ersten Firmen entwickelte Coastone Oy in diesem Bereich hochpräzise und leistungsstarke elektrische Abkantpressen. Die eigenentwickelte Steuerung verspricht einfache Programmierung, so dass Schulungs- und Einrichtungskosten minimiert werden können.

High-Tech-Faktor Spindeltechnik

Im Jahr 2007 wurde das Produktportfolio um die elektrischen Gewindeschneidmaschinen Tapone erweitert. Diese Spezialmaschinen sind für die Bearbeitung von Millionen von Gewinden ausgelegt. Auch diese Maschinen arbeiten mit der eigenentwickelten Steuerung. Die Programmierung kann mit jedem CAD/CAM-System vorgenommen werden. Die Grundidee lag darin, die Bleche von den Stanz- Lasermaschinen auf die Tapone-Serie zu bringen.

(ID:43590101)