Suchen

Hannover-Messe 2015 Hightech-Dichtungen für Zukunftsmärkte

| Redakteur: Stefanie Michel

Aktuelle Markttrends und gesellschaftliche Entwicklungen machen auch vor Dichtungen nicht halt. Um darauf zu reagieren, bietet Freudenberg zukunftsweisende Produkte und Materialien – zu sehen am Stand auf der Hannover-Messe.

Firmen zum Thema

Der Simmerring hat Geschichte geschrieben und wird kontinuierlich weiterentwickelt. Heute steht ein breites, auf unterschiedliche Einsatzbereiche abgestimmtes Produktsortiment an Radialwellendichtungen zur Verfügung.
Der Simmerring hat Geschichte geschrieben und wird kontinuierlich weiterentwickelt. Heute steht ein breites, auf unterschiedliche Einsatzbereiche abgestimmtes Produktsortiment an Radialwellendichtungen zur Verfügung.
(Bild: Freudenberg)

Industrieübergreifend gewinnen Ziele wie ressourcenschonende Produktion und die Steigerung der Effizienz von Produktionsprozessen an Bedeutung. Im Rahmen von Industrie 4.0 werden ein höherer Automatisierungsgrad sowie eine zunehmende Vernetzung immer wichtiger, um die Selbststeuerung von Prozessen zu ermöglichen. Gestiegenes Umweltbewusstsein führt zu Forderungen nach vermehrtem Einsatz erneuerbarer Energien, alternativen Mobilitätslösungen und der Reduktion von Emissionen. Diese Trends haben Einfluss auf die eingesetzte Dichtungstechnik. Zudem müssen Dichtungen für die Automobilindustrie höheren Drücken und Temperaturen standhalten sowie Reibung und damit Emissionen reduzieren. Mit den Low Emission Sealing Solutions (LESS) bietet Freudenberg Sealing Technologies ein Produktprogramm, das Reibungsverluste reduziert, den Verbrennungsprozess optimiert und Gewicht minimiert.

Auch in der Lebensmittelindustrie müssen Prozesse gestrafft und Standzeiten verkürzt werden. Außerdem sollen schnellere Produktwechsel zu einer höheren Effizienz in der Produktion beitragen. Dichtungen nach Hygienic Design reduzieren Wartungs- und Reinigungsarbeiten, während eine hohe Beständigkeit des Dichtungsmaterials gegen aggressive Reinigungsmedien die Lebensdauer verlängert.

Zukunftstrends erkennen und die richtigen Produkte auf den Markt bringen

Zukunftstrends erkennen und die richtigen Produkte auf den Markt bringen

Freudenberg Sealing Technologies ist sich all dieser Anforderungen bewusst und hat sich in seiner mehr als 80-jährigen Geschichte vom Dichtungshersteller zum kundenspezifischen Problemlöser entwickelt. Detaillierte Branchenkenntnisse und fundierte Materialkompetenz bilden die Basis für maßgeschneiderte Dichtungslösungen. Strategische Akquisitionen ergänzen das Portfolio. Zudem sollen eigene Mischwerke höchste Qualitätsstandards der eingesetzten Werkstoffe garantieren. So hat Freudenberg bereits 2012 durch die Übernahme von Anteilen des Unternehmens Schneegans sein Know-how auf dem Gebiet der Mehrkomponenten-Spritzgussproduktion erweitert.

Innovatives Denken setzt voraus, Zukunftstrends zuverlässig zu erkennen und passende Produkte zur richtigen Zeit auf den Markt zu bringen. Das Innovationsmanagementsystem (IMS) führt zu einem strukturierten Prozess bei der Entwicklung neuer Produkte.

Elastomere für Hoch- und Niedrigtemperaturbereiche

Elastomere für Hoch- und Niedrigtemperaturbereiche

Zukunftsweisende Produkte und Materialien als Ergebnis dieses Innovationsprozesses präsentiert Freudenberg Sealing Technologies auf der diesjährigen Hannover-Messe. Zu den Materialneuheiten gehören Elastomere für den Einsatz in Hoch- und Niedrigtemperaturbereichen, thermochromische Beschichtungen, die der Dichtung als Temperatursensor dienen sowie intelligente Materialien zum Schutz vor Leckage in verschiedenen Anwendungsbereichen. Neben Produkten wie den Low Emission Sealing Solutions werden erstmals Verfahren zur flexiblen Herstellung von Gummiformteilen durch 3D-Druck und UV-Härtung zum Beispiel für Prototypen und Kleinstmengen zu sehen sein.

Freudenberg Sealing Technologies auf der Hannover-Messe 2015: Halle 19, Stand A60

(ID:43310211)