Suchen

Abkanten

Hochdynamische Turbo-Biegezelle kantet kleine Blechteile in Sekundenschnelle

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Klein, schnell, wendig – so könnte man die drei wichtigsten Eigenschaften einer neuen Biegezelle für kleine Blechteile bezeichnen. Umringt von Interessenten, die sich in mehreren Reihen um die Anlage scharen, wurde die Bigezelle auf der Euroblech 2010 erstmals präsentiert. Faszination war angesagt, als die ersten Teile gekantet wurden – mit einer bisher unbekannten Geschwindigkeit.

Firmen zum Thema

Die Tru-Bend Cell 7000 Biegezelle ist mit dem Tool Identifiaktion System – kurz TIS – ausgestattet. Dieses erkennt automatisch den Werkzeugtyp und die Position und trägt damit zur Schnelligkeit der Biegezelle bei.
Die Tru-Bend Cell 7000 Biegezelle ist mit dem Tool Identifiaktion System – kurz TIS – ausgestattet. Dieses erkennt automatisch den Werkzeugtyp und die Position und trägt damit zur Schnelligkeit der Biegezelle bei.
( Bild: Trumpf )

Zur Euroblech 2010 bündelte der schwäbische Maschinenbauer Trumpf seine automatisierten Biegeprodukte nicht nur in einer Familie namens Tru-Bend Cell, sondern stellte mit der Tru-Bend Cell 7000 auch gleich ein ganz neues Produkt vor. Sie ist das bisher schnellste System der Welt für das automatische Biegen von Kleinteilen.

Biegezelle schafft Kantung in 4 s

Mit einer Taktzeit von durchschnittlich nur 4 s pro Kantung liefert sie einen doppelt so hohen Teiledurchsatz wie herkömmliche Biegezellen. Vergleicht man sie mit manuellen Biegeeinheiten, so kann sie wegen ihrer Produktivität zwei bis drei solcher Maschinen ersetzen.

Bildergalerie

Ein Blick auf die Zusammensetzung der Biegezelle zeigt, warum sie so schnell arbeiten kann. Sie besteht aus einer Tru-Bend 7036 Cell Edition, die für den automatisierten Einsatz optimiert wurde sowie einem Biegeroboter dem sogenannten Bend-Master, einer Beladeeinheit dem Load-Master Bend, einer Systempalette sowie aus einer Fahrbahn. Alle Bestandteile werden innerhalb einer Umhausung auf engstem Raum platziert der nur 21 m2 Aufstellfläche bietet.

Torque-Motor macht Biegezelle besonders dynamisch

Die Tru-Bend 7036 Cell Edition hat eine Presskraft von 36 t und benützt zur Beschleunigung des Druckbalkens einen elektrischen Torque-Motor, der sie besonders dynamisch macht und zu einer maximalen Arbeitsgeschwindigkeit von 50 mm/s führt. Fliegende Hinteranschläge in Leichtbauweise helfen mit intelligenten Sensoren bei der schnellen Positionierung der Teile.

Und ein Pressbalken, der auf 2 × 510 mm teilbar ist, schafft Freiraum für den Greifer. Denn der kann nun an jeder Klemmung rechts und links vorbei fahren, in die Maschine hinein greifen und die Teile auch von hinten platzieren, muss also nicht mehr umgreifen.

Biegeroboter kann Bauteile bis 500 × 400 mm Größe und 8 mm Blechdicke präzise positionieren

Der Bend-Master ist fixer Bestandteil der Zelle. Mit seinem Zangengreifer kann er Bauteile bis 500 × 400 mm Größe und mit einer Blechdicke von bis zu 8 mm präzise positionieren. Auch der Bend-Master trägt seinen Teil zur Produktivität der Biegezelle bei. Er bringt es auf der Bodenfahrbahn auf eine Geschwindigkeit von 4 m/s und beschleunigt mit 15 m/s2 – und das bei einer sehr großen Wiederholgenauigkeit.

Der Load-Master Bend mit Vier-Achs-Kinematik belädt die Biegeeinheiten hauptzeitparallel mit Platinen. Für die Teileaufnahme steht ein Multisauger zur Verfügung, der zunächst mit Hilfe von Gewichtssensoren eine Doppelblechmessung vornimmt und die Platinen vereinzelt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 368404)