Wieland-Werke Hochleistungsstäbe für Steckverbinder

Redakteur: Josef-Martin Kraus

Unter dem Namen Wiconnec haben die Wieland-Werke stabförmige Kupferhalbzeuge für die Konnektor-Industrie am Markt eingeführt. Daraus lassen sich – so heißt es – sehr dünne, hochfeste und hochleitfähige Steckverbinder herstellen. Als weiteres Kennzeichen dieser Halbzeuge wird auf die gute Zerspanbakeit verwiesen.

Anbieter zum Thema

Weitere Innovationen bei Kupferprodukten betreffen den Drahtbereich. So hat der Halbzeughersteller auch feuerverzinnten Flachdraht ins Kupferprogramm aufgenommen. Dieser Draht wird aus Reinkupfer hergestellt und mit einer Zinnschicht überzogen, der den Widerstand gegen Whiskerbildung bei elektrischen Kontaktelementen erhöht. Die Haftung zwischen Zinnschicht und Reinkupfer sei aufgrund des metallurgischen Verbunds hoch.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:247778)