Suchen

Schneider Electric Hochstromverteilsystem für raue Umgebungen mit Schutzarten IP68/IK10 gemäß DIN EN 60529

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Das Schienenverteilersystem Canalis KR von Schneider Electric ist in Längen bis 3 m erhältlich und für Nennströme von 800 bis 6300 A (Cu) konzipiert.

Firma zum Thema

Das Schienenverteilersystem Canalis KR ist in Längen bis 3 m erhältlich und für Nennströme von 800 bis 6300 A (Cu) konzipiert.
Das Schienenverteilersystem Canalis KR ist in Längen bis 3 m erhältlich und für Nennströme von 800 bis 6300 A (Cu) konzipiert.
(Bild: Schneider Electric)

Canalis KR unterstützt alle gängigen Polaritäten wie 3L, 3L+N, 3L+PE sowie 3L+PEN und 3L+N+PE für unterschiedliche Netzformen und Applikationen. Anders als die übrigen Canalis-Schienenverteiler ist Canalis KR ein Gießharz-Schienenverteiler. Das Gehäuse ist aus diesem Grund auch entsprechend kurzschlussfest.

Der Schienenverteiler Canalis KR entspricht der Schutzart IP68 (staub- und wasserdicht) sowie den Anforderungen an die Stoßfestigkeit gemäß Klasse IK10. Es eignet sich für den Einsatz in Industrie- und Produktionsanlagen, Flughäfen oder Krankenhäusern.

Aufgrund des optionalen werkseitigen Funktionserhalts und Atex-Zulassung (Zone 2) ist der Hochstromschienenverteiler auch für Anwendungen in den Segmenten Chemie sowie Öl & Gas, aber auch zur Stromversorgung von Fluchtwegen und öffentlichen Bereichen (MLAR) geeignet. Das System widersteht laut Hersteller aggressiven Atmosphären und ist für die Installation im Freien sowie für das Durchqueren von explosionsgefährdeten Bereichen oder Wänden und Decken mit Feuerwiderstandsklasse ausgelegt (S120 gemäß DIN 4102-9). Canalis KR stellt dabei auch im Brandfall die Unversehrtheit der Leitungsführung sicher (Funktionserhalt im Brandfall konform zu IEC60331/180 min und DIN4102-12/E90).

(ID:45294600)