Suchen

Eisele Hohe Dichtigkeit zwingend

Redakteur: Carmen Kural

Steckverschraubungen für Kühlwasserinstallationen bei elektrischen Anwendungen verhindern Leckagen und machen damit verbundene Kurzschlüsse unmöglich.

Firmen zum Thema

Eine patentierte Verschraubungstechnik hält auch heftig bewegte Schläuche sicher und dicht im Anschluss fest.
Eine patentierte Verschraubungstechnik hält auch heftig bewegte Schläuche sicher und dicht im Anschluss fest.
(Bild: Eisele)

Das Unternehmen Eisele Pneumatics, das sich auf hochwertige Anschlusskomponenten aus Ganzmetall spezialisiert hat, stellt bei seinem ersten Auftritt auf der Hannover Messe Steckverschraubungen, einen neuen Drehanschluss und eine Baukastenlösung für Mehrfach- und Mehrmedienkupplungen in den Vordergrund.

Die Steckverschraubungen der Liquidline-Serie 2500 aus entzinkungsbeständigem Messing wurden für Kühlwasserinstallationen bei elektrischen Anwendungen entwickelt, bei denen es auf hohe und höchste Dichtigkeit ankommt. Leckagen, die Kurzschlüsse auslösen könnten, sollen durch eine patentierte Verschraubungstechnik verhindert werden, die Schläuche auch bei häufigen Erschütterungen oder Bewegungen des Schlauches sicher und dicht im Anschluss festhalten. Verschraubungen aus besonders beständigem Edelstahl sowie korrosionsbeständigem Aluminium decken spezielle Anwendungen ab.

Der neue Steckanschluss im Programm 14 der Basicline-Baureihe, der Druckluft von einem starren auf ein rotierendes Bauteil überträgt, ist der erste voll drehbare Anschluss im Eisele-Sortiment.

Das Baukastensystem Multiline E realisiert ein neues Konzept für die Vereinigung verschiedener Medien in einem einzigen Kupplungskörper.

Eisele Pneumatics auf der Hannover Messe: Halle 23, Stand B19

(ID:45200771)