Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Blechumformung/Pressenautomatisierung

H&T Produktionstechnologie übernimmt Sibea

| Redakteur: Stéphane Itasse

Die Servospindelpresse ist das Ergebnis einer gemeinsamen Entwicklung von H&T Produktionstechnologie und Sibea – jetzt schließen sich die Unternehmen zusammen.
Die Servospindelpresse ist das Ergebnis einer gemeinsamen Entwicklung von H&T Produktionstechnologie und Sibea – jetzt schließen sich die Unternehmen zusammen. (Bild: H&T Produktionstechnologie)

Der Spezialist für Blechumformtechnik H&T Produktionstechnologie GmbH (HTPT), Crimmitschau, hat den Ingenieurdienstleister für Steuerungs- und Antriebstechnik Sibea GmbH in Zwickau übernommen. Mit der Verschmelzung der Sibea in die HTPT werden die Entwicklungskräfte gebündelt und auf die Kernkompetenzen Pressen, CNC-Transfersysteme, Schwenkschnitte sowie komplexe Automatisierungssysteme fokussiert, heißt es in einer Mitteilung von HTPT.

HTPT und Sibea verbinde eine über 20-jährige Partnerschaft. Zu den jüngsten gemeinsamen Projekten gehört laut Miteilung die Entwicklung einer neuen Servopressen-Generation. Die Servospindelpresse vereine die Vorteile mechanischer und hydraulischer Pressen in einer Anlage und ermögliche mehr Präzision und Flexibilität. Die ersten Anlagen seien bereits bei Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Deutschland und den USA in Betrieb.

Sibea verstärkt Antriebstechnik und Automatisierung bei H&T Produktionstechnologie

„Der Zusammenschluss erhöht unsere Schlagkraft und trägt dazu bei, näher am Kunden zu arbeiten und den Service auszubauen. Sibea verstärkt den Bereich Entwicklung der Antriebs- und Automatisierungstechnik bei HTPT und versetzt uns in die Lage, die daraus resultierenden Synergien gezielter und schneller umzusetzen sowie internationaler zu agieren“, benennt HTPT-Geschäftsführer Mathias Schwarzendahl wesentliche Effekte der Verschmelzung.

Sowohl die HTPT- als auch die bisherigen Sibea-Kunden sollen von diesem erweiterten Leistungsspektrum profitieren. „Unsere Auftraggeber können versichert sein, dass sie auch unter neuem Namen kompetent und zuverlässig betreut werden“, sagen die ehemaligen geschäftsführenden Sibea-Gesellschafter Michael Georgi und Dr. Thomas Klärner, welche beide jetzt leitende Funktionen bei HTPT übernommen haben. Ebenso seien alle Sibea-Mitarbeiter am Standort Crimmitschau konzentriert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34952980 / Umformtechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen