Suchen

Open Mind Technologies

Hypermill-Version 2014.1 gibt ihr Debut in Frankreich

| Redakteur: Jürgen Schreier

CAM-/CAD-Entwickler Open Mind Technologies AG stellt auf der Messe SIANE-Salon des Partenaires de l’Industrie du Grand-Sud aus, die vom 21. bis 23. Oktober 2014 in Toulouse stattfindet. Nach zahlreichen erfolgreichen internationalen Messeauftritten wird die neue Version Hypermill 2014.1 damit nun auch in Frankreich offiziell vorgestellt.

Firmen zum Thema

Das Modul „Deformation“ in Hyper-CAD-S erlaubt die gezielte Verformung von Geometrien.
Das Modul „Deformation“ in Hyper-CAD-S erlaubt die gezielte Verformung von Geometrien.
( Bild: Open Mind )

Unter den Neuerungen von Hypermill 2014.1 ist besonders die automatische Nachbearbeitung zu nennen. So erkennt die verbesserte 3D-Restmaterialbearbeitung selbstständig Restmaterialbereiche, bei denen ein zusätzlicher Schruppprozess erforderlich ist. Für diese Bereiche werden weitere Schruppbahnen berechnet.

Auch die 5-Achs-Nachbearbeitung wurde erweitert. Beim Umrechnen von 3-Achs- auf 5-Achs-Werkzeugbahnen können jetzt unterschiedliche Arten von Werkzeugtypen – Tonnen- und Scheibenfräser – eingesetzt werden. Durch neue Strategien lässt sich das Werkzeug an das Bearbeitungsmodell anstellen. Auch das High Performance Cutting Modul Hypermaxx bietet diese Funktion.

CAD-Verformungen mit Hyper-CAD-S

Hyper-CAD-S, der CAD-Teil der Hypermill-Suite, wurde um das Modul „Deformation“ ergänzt. Damit können Anwender Geometrien gezielt verformen. Das leistungsstarke Änderungswerkzeug erlaubt die globale oder lokale Veränderung von Bauteilbereichen, wie sie sonst nur mit aufwendigen Modellierungstechniken möglich wären. Zu den weiteren Verbesserungen in Hyper-CAD-S gehören Kontextmenüs für Werkzeugwege und die Möglichkeit, Elemente gegen Löschen und Editieren zu sperren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42992677)