Konjunktur Ifo-Index sinkt deutlich

Redakteur: Stéphane Itasse

Das Geschäftsklima in Deutschland hat sich merklich verschlechtert: Der Ifo-Index sank im Juli um 1,6 Punkte auf einen Stand von 112,9, wie das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung am Freitag in München mitteilt.

Anbieter zum Thema

Geht es mit der Konjunktur bergab? Der Ifo-Index deutet diese Richtung an. (Bild: Deutsche Bahn)
Geht es mit der Konjunktur bergab? Der Ifo-Index deutet diese Richtung an. (Bild: Deutsche Bahn)

Die Unternehmen sind mit ihrer aktuellen Geschäftslage nicht mehr ganz so zufrieden, heißt es weiter, der bisher steigende Lageindex sank im Juli sogar um 1,9 Punkte auf 121,4. Ihre Einschätzung sei aber genauso günstig wie während des Frühjahrs. Wenngleich die Geschäftserwartungen nach unten weisen, sonnt sich die deutsche Wirtschaft noch immer in einem Sommerhoch. Der Teilindex für die Geschäftserwartungen sinkt seit Januar 2011 und erreichte im Juli 105 Punkte, 1,2 Punkte weniger als im Juni.

Ifo-Index bricht im Gewerbe besonders deutlich ein

Im verarbeitenden Gewerbe ist der Geschäftsklimaindex besonders deutlich gesunken und erreichte nur noch 23,4 Punkte nach 27,7 Punkten im Juni. Bei der Lagebeurteilung zeigt sich trotz eines kleinen Rückgangs noch keine Tendenzveränderung, doch die Erwartungen schwächen sich deutlich ab, wie die Wirtschaftsforscher berichten.

Im Auslandsgeschäft rechneten die Firmen mit geringeren Zuwächsen als in den vergangenen Monaten. Die Geräteauslastung sei derzeit etwas höher als im Frühjahr. Nach wie vor wollten die Unternehmen mehr Personal einstellen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:28338700)