Suchen

Hannover Messe 2019 Im Produktionszyklus

| Redakteur: Ulrike Gloger

Creaform, ein Geschäftsbereich von Ametek, setzt in diesem Jahr den Fokus auf die automatisierte Qualitätskontrolle, die in der Fertigungsindustrie und Industrie 4.0 immer wichtiger wird.

Firmen zum Thema

Gu besucht war der Creaform-Messestand auf der Hannover Messe des vergangenen Jahres.
Gu besucht war der Creaform-Messestand auf der Hannover Messe des vergangenen Jahres.
(Bild: Creaform)

Mit dem Metrascan 3D-R bietet Creaform eine robotergestützte Messlösung an, die sich nahtlos in Produktionsautomatisierungsprozesse integriert. Ein am Roboter montierter 3D-Scanner führt bei komplexen Oberflächen schnelle und hochpräzise automatische Inspektionen durch. Das automatisierte Messsystem ist als schlüsselfertige Komplett- oder als kundenspezifische Lösung erhältlich und kann direkt in der Produktion installiert werden. 3D-Scanner können nämlich sehr rasch große Datenmengen erfassen. Und das ist für den 4.0-Fertigungsprozess unerlässlich.

Die portablen 3D Scanner Handyscan 3D und Metrascan 3D sollen das Scannen komplexer Geometrien und die Qualitätskontrolle für jedermann leicht zugänglich machen. Sie können dort eingesetzt werden, wo ein Bauteil vermessen wird. Selbst in nichtkonstanten Arbeitsumgebungen wie der Produktion liefern sie die Ergebnisse. Heutzutage sei der Genauigkeitsbereich beim 3D-Scannen höher als der für die Qualitätskontrolle erforderliche Schwellenwert, betont Creaform. So könnten beim 3D-Scannen alle Vorteile dieser Technik wie Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Tragbarkeit vollauf genutzt werden, um die Produktqualität wie auch die Arbeit der Qualitätssicherungsexperten zu verbessern.

Ametek Inc. auf der Hannover Messe 2019, Halle 17, Stand E58.

(ID:45812019)