Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Rego-Fix

Werkzeug-Spannsystem für die Mikrobearbeitung

06.11.2008 | Redakteur: Bernhard Kuttkat

Das Spannsystem ER sorgt laut Rego-Fix in der Mikrozerspanung für höchste Präzision und beste Resultate. Bild: Rego-Fix
Das Spannsystem ER sorgt laut Rego-Fix in der Mikrozerspanung für höchste Präzision und beste Resultate. Bild: Rego-Fix

Firma zum Thema

Das Spannsystem ER hat Rego-Fix speziell für hohe Drehzahlen beim Einsatz auf CNC-Bearbeitungszentren der neuesten Generation entwickelt und sorgt laut Hersteller in der Mikrozerspanung für höchste Präzision und beste Resultate. Als Beispiel dafür wird der Werkzeug-Hersteller Fraisa aus dem schweizerischen Bellach genannt, der das Spannsystem einsetzt.

Warum, erläutert Stefan Senn, Anwendungsentwickler bei Fraisa: „Im Gesamtsystem ist jede Komponente in ihrer speziellen Ausführung wichtig für den Erfolg. Es nützt nichts, wenn wir ein Hochleistungswerkzeug einsetzen, ohne dass das Spann- und Maschinenkonzept ebenfalls aus dem Hochleistungs-Qualitätsbereich zur Verfügung steht. So hat auch das Spannmittel entscheidenden Einfluss auf das Ergebnis eines Prozesses. Dies insbesondere im Bereich Mikrotechnik. Denn dort stehen hohe Rundlauf- und Planlaufqualität sowie die Reproduzierbarkeit der Prozesse an vorderster Stelle.“

Rundlaufgenauigkeit beeinflusst Standzeit

In diesem Bereich suchte Fraisa nach Lösungen für die Mikrobearbeitung, denn die Werkzeuge mit 3 mm Schaftdurchmesser überhitzen beim herkömmlichen Schrumpfen, und der Rundlauf ist nicht mehr gegeben. „Für die Standzeiten der Werkzeuge ist aber der genaue Rundlauf das A und O“, weiß Fraisa-Mitarbeiter Michael Hirschi.

Er kann auch ein Beispiel nennen: „Wenn die Rundlaufgenauigkeit bei 0,001 mm liegt, dann fertige ich mit einem Zerspanungswerkzeug mit 0,8 mm Durchmesser auch bei großen Vorschüben bis zu 10000 Bohrungen. Wenn aber der Rundlauf über 0,004 mm liegt, komme ich lediglich noch auf einige Hundert Bohrungen.“

Spannmutter ist für höchste Drehzahlen ausgelegt

Das ER-System HSK-E 32, so Rego-Fix, deckt alle Anforderungen an Spannbereich, Rundlaufgenauigkeit und Geometrie des Spannsystems ab. Bei der speziellen Ausführung des Mikrofräsersystems arbeitet der Anwender mit der ER-MS-Spannmutter, die speziell für höchste Drehzahlen konzipiert wurde.

Diese Spannmutter hat allseitig fein bearbeitete Konturen und dadurch minimale Restunwucht. Weil diese Mutter keine Auszugsschulter hat, erfolgt der Auszug der Spannzange mittels des Spezialschlüssels E MS.

Maximale Drehzahl beträgt 80000 min—1

Höchste Rundlaufgenauigkeit und minimale Restunwucht sind auch bei der maximalen Tourenzahl von 80000 min—1 gewährleistet, betont Rego-Fix. Wie erläutert wird, sind die Werkzeugaufnahmen mit G 2,5 bei 25000 min—1 ausgewuchtet, und weil alle Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind, hebt sich die Präzision des Systems deutlich gegenüber Mitbewerbern ab.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 277366 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Erstes deutsches Exoskelett geht in Serie

Exoskelette

Erstes deutsches Exoskelett geht in Serie

11.01.18 - Der Augsburger Robotikspezialist German Bionic Systems schickt mit seinem German Bionic Cray X das erste in Deutschland entwickelte Exoskelett in Serie. lesen

Yaskawa investiert 7,8 Mio. Euro in seine Robotics Division

Robotics Division

Yaskawa investiert 7,8 Mio. Euro in seine Robotics Division

17.01.18 - Yaskawa nimmt nach neunmonatiger Bauzeit einen neuen Erweiterungsbau in Allershausen in Betrieb. Künftig werden dort Roboter-Schweißanlagen gebaut und kundenspezifische Industrieroboter für europäische Kunden kommissioniert. lesen

Warum 2018 zum Rekordjahr für Maschinenbauer werden kann

Konjunktur

Warum 2018 zum Rekordjahr für Maschinenbauer werden kann

12.01.18 - Das vergangene Jahr kann mit Fug und Recht als turbulent bezeichnet werden. Ungeachtet der vielen Krisen steuerte die deutsche Wirtschaft von einem Erfolg zum anderen. Für 2018 geben Wirtschaftsforscher und Verbände deshalb einen ganz klaren Kurs an: aufwärts. lesen