„Wer nicht additiv denkt, verschwendet Potenzial!”

back 2/3 next
Die Klebevorrichtung aus Karbonrohren und 3D-gedruckten Teilen kostet 48 % weniger und ist 64 % leichter Bild: x-default, Volvo
Die Klebevorrichtung aus Karbonrohren und 3D-gedruckten Teilen kostet 48 % weniger und ist 64 % leichter als der konventionell gefertigte Vorgänger.
Die Klebevorrichtung aus Karbonrohren und 3D-gedruckten Teilen kostet 48 % weniger und ist 64 % leichter