Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Werkzeugmaschinen

Indischer Werkzeugmaschinenverband hat eigenes Messegelände gebaut

18.09.2007 | Redakteur: Alexander Strutzke

Der Geschäftsführer des Bangalore Exhibition Center Abhijit Mukherjee (rechts) mit seinem designierten Nachfolger Chandrajit Banerjee. Bild: Strutzke
Der Geschäftsführer des Bangalore Exhibition Center Abhijit Mukherjee (rechts) mit seinem designierten Nachfolger Chandrajit Banerjee. Bild: Strutzke

Der indische Werkzeugmaschinenverband IMTMA (Indian Machine Tool Manufacturer Association) hat im Januar sein Messegelände, das Bangalore International Exhibition Center (BIEC), eröffnet. Außer eigenen Messen finden dort auch Veranstaltungen anderer Verbände statt.

Im Dezember organisiert die Deutsche Messe AG dort erstmals drei Ausstellungen. Wir sprachen auf der EMO mit BIEC-Geschäftsführer Abhijit Mukherjee und seinem designierten Nachfolger Chandrajit Banerjee.

MM: Warum baut ein Werkzeugmaschinenverband ein Messegelände?

Banerjee: Die IMTMA macht die größten Messen in Indien. Bisher fehlte allerdings die Infrastruktur für eine große Werkzeugmaschinenmesse. Deshalb erschien ein eigener Messestandort sinnvoll. Wir haben mittlerweile auch mit vielen anderen indischen Industriezweigen strategische Allianzen geschlossen, denen ebenfalls große Ausstellungsflächen fehlen. Schon im Vorfeld des Baus wurde uns Interesse signalisiert, das neue Messegelände nutzen zu wollen.

Mukherjee: Die Messelandschaft in Indien ist völlig anders als in Deutschland. Messen zu organisieren ist dort kein profitables Geschäft, deshalb konnte kein Investor, sondern nur eine Industrieorganisation diesen Schritt gehen. Profit spielte dabei auch für uns keine Rolle.

Banerjee: Der wichtigste Gedanke war, die indische Industrie zu fördern.

MM: Was sind die Kennzahlen der Messe?

Banerjee: Wir haben drei Hallen mit rund 40000 m2 Ausstellungsfläche. Die größte Halle hat 18 m Bauhöhe und 59,5 m Breite ohne störende Säulen. Diese Maße sind einmalig in der indischen Messelandschaft.

Mukherjee: Außerdem haben wir ein eigenes Trainingscenter auf dem Messegelände. Dort können junge Ingenieure unter anderem die Konstruktion und die Benutzung von Maschinen lernen. Wir nutzen es auch für viele andere IMTMA-Aktivitäten.

MM: Welches sind die wichtigsten Messen in den nächsten 12 Monaten?

Banerjee: Außer unserer eigenen Werkzeugmaschinenmesse IMTEX finden die größten Veranstaltungen zu den Themenbereichen Biotechnik, IT, Holzbearbeitung und Architektur auf dem Bangalore International Exhibition Center statt. Im Dezember sind zeitgleich drei Messen der Deutschen Messe AG bei uns zu Gast: MDA India, Industrial Automation India und Cemat India.

Mukherjee: Wir haben im Monat zirka zwei Messen und sind 100 bis 120 Tage im Jahr gebucht.

MM: Warum sollte ein deutsches beziehungsweise ein europäisches Unternehmen in Indien ausstellen?

Banerjee: Weil Indien ein großer Markt ist. Indien ist zurzeit der am schnellsten wachsende, freie Markt der Welt mit jährlichen Wachstumsraten über 9% in den vergangenen vier bis fünf Jahren. Außerdem bietet Indien ausgebildetes Fachpersonal und Kosteneffizienz.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 226021 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen