Datafox Industrie-PC für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Datafox stellt den Rechner IPC Vario 10 mit Touchscreen und Intel-Atom-Prozessor vor. Der Inustrie-PC kombiniert laut Datafox hohe Rechenleistung mit niedrigem Energiebedarf und geringer Wärmeentwicklung.

Firmen zum Thema

Der Industrie-PC kann, ausgestattet mit Transponderleser oder Fingerprint-Modul, auch als Terminal für die Zeiterfassung oder Zutrittskontrolle betrieben werden. Bild: Datafox
Der Industrie-PC kann, ausgestattet mit Transponderleser oder Fingerprint-Modul, auch als Terminal für die Zeiterfassung oder Zutrittskontrolle betrieben werden. Bild: Datafox
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Terminal mit 6 cm Tiefe und 10,4“-Touchdisplay ist komplett geschlossen und entspricht frontseitig der Schutzart IP65. Lüfterlos und optional ohne bewegte Bauteile eigne sich der Rechner für den industriellen Einsatz unter extremen Umgebungsbedingungen.

PC mit Transponderleser oder Fingerprint-Modul ergänzbar

Der Indusrie-PC kann auf Wunsch entweder mit einem Transponderleser oder einem Fingerprint-Modul ausgestattet werden. Dadurch eigent er sich als Terminal zur Zeiterfassung und Zutrittskontrolle. Über externe Schnittstellen wie RS232 oder USB2.0 können weitere Peripheriegeräte zur Datenerfassung und -übertragung an den Industrie-PC angeschlossen werden.

E/A-Karten zur Datenerfassung

Optional integrierte E/A-Karten ermöglichen die Erfassung von Maschinen- und Prozessdaten und das Geben von Signalen über Schaltausgänge. Als Betriebssystem kommt Windows XP Professional for embedded Systems oder Windows XP embedded zum Einsatz. Serienmäßig wird der IPC mit den OS-Treibern für Windows XP Pro und Linux ausgeliefert. Die Montage des Industrie-Rechners erfolgt per Wandhalterung, Tragarmsystem oder Einbau.

(ID:304311)