Suchen

Vision 2018 Industriekamera mit integriertem Deep Learning

| Redakteur: Rebecca Vogt

Flir Systems stellt auf der Vision 2018 eine neue Serie von Industriekameras vor. Die Reihe soll die wichtigsten Funktionen herkömmlicher industrieller Kameras mit Deep-Learning-Fähigkeiten verknüpfen.

Firmen zum Thema

Die Firefly-Kameraserie setzt auf Deep Learning.
Die Firefly-Kameraserie setzt auf Deep Learning.
(Bild: Flir Systems)

Die Firefly-Kamerafamilie ist für Machine-Vision-Aufgaben gedacht. Sie besitzt eine integrierte VPU von Intel, die Movidius Myriad 2. So kann der Anwender, wie Flir Systems mitteilt, direkt über die Kamera auf ein trainiertes neuronales Netzwerk zugreifen und dieses für Inferenzen am Netzwerkrand nutzen. Durch ihre kompakte Form und die geringe Leistungsaufnahme sei die Firefly für Mobilgeräte geeignet. Der Global Shutter CMOS erziele eine sehr gute Bildqualität.

Laut Flir Systems lässt sich die Kamera sowohl als freistehendes Inspektionssystem sowie auch als Objektklassifikator nutzen. Entwickelt wurde die Firefly für die professionelle Bildanalyse. Anwender könnten Deep Learning für präzisere Entscheidungen sowie für eine schnellere und einfachere Systementwicklung einsetzen, heißt es.

Gesichtserkennung und Qualitätsklassifikation

Herkömmliche regelbasierte Software eigne sich für einfache Aufgaben wie etwa das Lesen von Barcodes oder die Überprüfung eines gefertigten Teils hinsichtlich seiner Spezifikationen. Flir Systems hat seine neue Kamerareihe für die Machine-Vision-Plattform mit Deep-Learning-Funktionen ausgestattet, um komplexe und subjektive Probleme wie zum Beispiel das Erkennen von Gesichtern oder die Qualitätsklassifizierung eines Solarpanels lösen zu können.

Laut Hersteller nutzt die Firefly die fortschrittlichen Funktionen der Intel Movidius Myriad 2 VPU in einer kompakten und stromsparenden Kamera, die sich für Embedded Systems und Mobilgeräte anbietet. Entwickler könnten ihre trainierten neuronalen Netze direkt auf die integrierte VPU der Firefly laden, heißt es.

Neuronale Netzwerke direkt einsetzbar

Darüber hinaus hätten Nutzer des Intel Movidius Neural Compute Stick die Möglichkeit, ihre vorhandenen Netzwerke direkt auf der Firefly einzusetzen. Durch dieses Design werde die Systemgröße reduziert und Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit, Energieeffizienz und Sicherheit verbesserten sich. Der Hersteller präsentiert die Firefly-Kamera auf der Vision 2018, die vom 6. bis 8. November in Stuttgart stattfindet, in Halle 1 an Stand 1B42.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45533468)