Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Kopfschutz

Industriekletterhelm: bequem und sicher

| Redakteur: Frauke Finus

Der Industriekletterhelm Inceptor GRX ist auf einen hohen Tragekomfort ausgerichtet.
Bildergalerie: 1 Bild
Der Industriekletterhelm Inceptor GRX ist auf einen hohen Tragekomfort ausgerichtet. (Bild: Skylotec)

Mit dem Industriekletterhelm Inceptor GRX hat der Hersteller Skylotec sein Produktportfolio erweitert. Die neue Helmserie verfügt über einen EPS-Kern mit durchdachter Innenpolsterung und maximal zulässigen Belüftungsöffnungen und ist daher angenehm zu tragen.

Arbeiten auf dem Bau, in der Höhe oder in Kanalschächten sowie in vielen Industriezweigen bedeuten für Beschäftigte ein überdurchschnittlich hohes Verletzungsrisiko im Bereich des Kopfes. An solchen Arbeitsplätzen müssen sie daher einen Helm als Teil der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) tragen. Zuverlässigen Schutz vor Platzwunden, Gehirnerschütterungen oder gar Schädelbrüchen bietet Skylotec mit dem neuen Industriekletterhelm Inceptor GRX. Dieser verfügt nach Unternehmensangaben über eine bestmögliche Stoßdämpfung im Scheitelbereich und seitlichen Bereich des Kopfes. Zudem besitze er eine hohe Durchdringungsfestigkeit gegen spitze Gegenstände. Ein optimaler Sitz und eine unkomplizierte Handhabung seien wichtige Kriterien, damit der Helm überhaupt getragen werde.

Durchdachte Details, austauschbare Komponenten

Zu den durchdachten Details gehört nach Unternehmensangaben beispielsweise eine Schnalle am Kinnriemen, die sich einfach und bequem öffnen und schließen lässt. Das Schließen erfolgt selbständig durch einen Magneten, sodass ein Einklemmen der Haut am Hals oder Kinn nicht möglich ist. Optional ist der Inceptor GRX auch ohne Kinnriemen erhältlich – beispielsweise für Tätigkeiten, die ausschließlich am Boden ausgeübt werden. Überdies sitzt ein austauschbares Nackenband tief am Hinterkopf. Das sorgt für einen sicheren Halt und verhindert, dass der Helm beim Neigen des Kopfes rutscht, wie es heißt. Insbesondere für Beschäftigte, die ihren Helm täglich über mehrere Stunden und auch an heißen Sommertagen tragen müssen, bietet der Inceptor GRX darüber hinaus eine spürbare Erleichterung. Durchgängige Belüftungsschächte im EPS-Kern des Helmes und große Belüftungsschlitze sorgen für eine gute Luftzirkulation und ein angenehmes Klima am Kopf, heißt es weiter.

Absturzsicherung im Mittelpunkt

PSAgA

Absturzsicherung im Mittelpunkt

21.09.17 - Auf der A+A stehen bei Skylotec Neuheiten zur Absturzsicherung im Mittelpunkt, die eine einfache Anwendung ermöglichen und die Sicherheit für Beschäftigte bei Höhenarbeiten erhöhen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45018700 / Arbeitschutz / Umweltschutz)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

DMG Mori legt mit Famot einen digitalen Meilenstein

Famot

DMG Mori legt mit Famot einen digitalen Meilenstein

09.10.18 - Feierlich eröffnete DMG Mori unlängst die modernisierte und erweiterte Produktionsstätte Famot im polnischen Pleszew. lesen

Linearmotor: Der „abgewickelte“ Rotationsmotor

Grundlagen Linearmotoren

Linearmotor: Der „abgewickelte“ Rotationsmotor

11.10.18 - Wenn in der Automatisierungs- oder Handhabungstechnik hohe Dynamik beim translatorischen Vortrieb gefragt ist, sind Linearmotoren die Antriebe der Wahl. Diese Direktantriebe sind nicht neu, doch erst nach und nach setzten sie sich in der Lineartechnik durch. Insbesondere bei hoch dynamischen Positionieraufgaben bewähren sie sich. lesen

Das kostet die Additive Fertigung

Kostenkalkulation

Das kostet die Additive Fertigung

04.10.18 - Wie viel es ein Unternehmen tatsächlich kostet, ein Bauteil selbst additiv zu fertigen, war bisher ein großes Rätsel. Forscher der Hochschule Aalen haben mit mehreren Unternehmen ein Kostenmodell erstellt. Nun kann jeder den Preis selbst berechnen. lesen