Suchen

Messtechnik Industrielle Bildverarbeitung blickt auf Rekordjahr zurück

| Redakteur: Udo Schnell

Die Bildverarbeitungsbranche ist in Deutschland und Europa um rund 10 % gewachsen. Dies teil der VDMA Industrielle Bildverarbeitung mit. Auch für das Jahr 2017 erwartet der Verband weiteres Wachstum.

Firmen zum Thema

Dr. Olaf Munkelt, Vorsitzender des Vorstandes VDMA Industrielle Bildverarbeitung: „Viele Zukunftsvisionen, beispielsweise die Fabrik oder das Auto der Zukunft, sind nur mit der Schlüsseltechnologie Bildverarbeitung realisierbar. Und neue Trends wie Embedded Vision eröffnen weitere Anwendungsfelder.“
Dr. Olaf Munkelt, Vorsitzender des Vorstandes VDMA Industrielle Bildverarbeitung: „Viele Zukunftsvisionen, beispielsweise die Fabrik oder das Auto der Zukunft, sind nur mit der Schlüsseltechnologie Bildverarbeitung realisierbar. Und neue Trends wie Embedded Vision eröffnen weitere Anwendungsfelder.“
(Bild: Schnell)

Bildverarbeitung – us. Die europäische Bildverarbeitungsindustrie bleibt weiter auf erfreulichem Wachstumskurs. Laut den Ergebnissen der VDMA Auftragseingangs- und Umsatzstatistik wuchs die europäische Bildverarbeitungsindustrie im Jahr 2016 um 10 % im Vergleich zum Vorjahr. Auch der Auftragseingang legte den Angaben zufolge gegen Jahresende nochmals deutlich zu, so dass die Branche – allen politischen Unsicherheiten zum Trotz – gelassen in das neue Jahr gestartet ist.

„Bildverarbeitung liegt im Trend. Das Wachstum setzt sich fort. Seit Jahren erobert sich die europäische Bildverarbeitungsindustrie neue Anwendungen und Märkte. Viele Zukunftsvisionen, beispielsweise die Fabrik oder das Auto der Zukunft, sind nur mit der Schlüsseltechnologie Bildverarbeitung realisierbar. Und neue Trends wie Embedded Vision eröffnen weitere Anwendungsfelder“, sagte Dr. Olaf Munkelt, Vorsitzender des Vorstandes VDMA Industrielle Bildverarbeitung, anlässlich der Veröffentlichung der neuen VDMA Zahlen. Mehr Details zu Produkten, Absatzmärkten und Anwendungen sowie eine genauere Wachstumsprognose sollen im Juni folgen, wenn die Auswertung der jährlichen VDMA IBV Marktbefragung vorliege, so der Verband weiter.

Wachstumsmarkt Industrielle Bildverarbeitung

Die Bildverarbeitungsindustrie in Deutschland und Europa meldet seit Jahren Umsatzrekorde und Wachstum. Innerhalb von zehn Jahren (2005 bis 2015) habe sich der Umsatz der Branche verdoppelt. Alleine die deutsche Bildverarbeitungsindustrie erzielte im Jahr 2016 voraussichtlich einen neuen Rekordumsatz von 2,3 Mrd. Euro (plus 11 %), heißt es weiter.

Grund für den Boom ist nach Angaben des Verbandes, dass Maschinen und Roboter mit Bildverarbeitungssystemen lernen zu „sehen“. Die Schlüsseltechnik komme nicht nur im weltweiten Automations-Wettlauf der klassischen Industriezweige verstärkt zum Einsatz, sondern erobere sich auch ganz neue Branchen. Verbesserte Qualität, höhere Zuverlässigkeit, mehr Sicherheit und Wirtschaftlichkeit seien Eigenschaften, die in den nichtindustriellen Einsatzfeldern ebenso gefragt sind wie in der industriellen Fertigung.

(ID:44525234)