Suchen

VDMA Industrielle Bildverarbeitung bricht alle Rekorde

| Redakteur: Udo Schnell

Die europäische Bildverarbeitungsbranche ist im Jahr 2014 um 16 % gewachsen. Für das Jahr 2015 erwarten die Unternehmen ein Umsatzwachstum von 11 %. Dies ist das Ergebnis des VDMA Market Survey 2015 Machine Vision in Europe.

Firmen zum Thema

Die Automobilindustrie war 2014 wichtigster Absatzmarkt für industrielle Bildverarbeitungssysteme.
Die Automobilindustrie war 2014 wichtigster Absatzmarkt für industrielle Bildverarbeitungssysteme.
(Bild: Isra Vision)

Messtechnik – us. „Die europäische Branche der Industriellen Bildverarbeitung bricht alle Rekorde. Laut der aktuellen Marktbefragung des VDMA stieg der Umsatz in diesem Sektor 2014 um 16 % an. Für 2015 gehen die befragten Unternehmen von einem weiteren Wachstum in Höhe von 11 % aus“, berichtet Dr. Olaf Munkelt, Vorstandsvorsitzender der VDMA Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung und Geschäftsführer der MV-Tec Software GmbH.

Starke internationale Nachfrage

Die Nachfrage nach europäischer Bildverarbeitung stieg den Angaben zufolge außerhalb von Europa um 20 % an. Der Exportanteil lag bei 37 %. Nordamerika (mit einem Anteil von 14 % am Gesamtumsatz und einem Umsatzwachstum von 21 % im Vergleich zum Vorjahr) sowie Asien (20 % am Gesamtumsatz, plus 19 %) waren die Wachstumstreiber. China mit einem Anteil von 7 % am Gesamtumsatz (plus 13 %) bleibt der drittwichtigste Markt für die europäische Bildverarbeitungsindustrie.

Bildergalerie

Die inländische Nachfrage nach europäischer Bildverarbeitung erholte sich in fast allen Ländern und wuchs um 14 %. Deutschland war wieder der wichtigste Markt: 34 % des europäischen Bildverarbeitungsgeschäfts findet in Deutschland statt.

Starke Nachfrage nach industriellen und nicht-industriellen Anwendungen

Die europäischen Hersteller von Bildverarbeitung haben der Studie zufolge von der starken Nachfrage sowohl im industriellen als auch im nicht-industriellen Umfeld profitiert. Industrielle Anwendungen machten nahezu 76 % der gesamten Anwendungen aus und verzeichneten 2014 ein Umsatzplus von 16 % im Vergleich zum Vorjahr.

Die Automobilindustrie war 2014 mit einem Anteil von 21 % am Gesamtumsatz und Umsatzwachstum in Höhe von 17 % erneut die größte Kundenbranche für die Industrielle Bildverarbeitung, gefolgt von der Elektronik- und Elektroindustrie einschließlich Halbleiter (14,6 %), der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie (6,5 %) und der Metallindustrie (5,7 %).

Nicht-industrielle Anwendungen verzeichneten 2014 ein Umsatzplus von 17 % und machten bereits 24 % des gesamten Umsatzes aus. Dabei ging der größte Impuls von den Bereichen Logistik und Postsortierung aus.

(ID:43512823)