Instandhaltung Industrieservice-Branche wächst weiter

Redakteur: Stéphane Itasse

Der Industrieservice in Deutschland setzt seinen Wachstumskurs fort. Laut der jüngsten Analyse des Wirtschaftsverbands für Industrieservice e.V. (WVIS), Düsseldorf, verzeichnete die Branche im Jahr 2010 mit einem Plus von 6,5% einen nachhaltigen Umsatzanstieg.

Firmen zum Thema

Die Konjunkturerholung hat auch den deutschen Industrieservice-Anbietern geholfen. (Bild: Voith Industrial Service)
Die Konjunkturerholung hat auch den deutschen Industrieservice-Anbietern geholfen. (Bild: Voith Industrial Service)

Neben der Konjunkturerholung insbesondere in Deutschland profitierten die Industrieserviceunternehmen dabei auch vom Kostendruck in der Prozessindustrie, wie der Verband weiter mitteilt. Dieser führte zu einer stärkeren Nachfrage nach Full-Service-Leistungen.

Instandhaltung macht nach wie vor den Schwerpunkt der industriellen Dienstleistungen aus. Zugenommen aber hat im vergangenen Jahr auch der Stellenwert von Engineering, Beratung und Planung.

Industrieservice-Anbieter erwarten auch längerfristig Wachstum

Mittel- bis langfristig erwarten Anbieter von industriellen Dienstleistungen ebenfalls klare Zuwachsraten, heißt es. Diese werden vor allem durch internationale Märkte unterstützt. Osteuropa und aufstrebende Schwellenländer wie China, Brasilien oder Indien versprächen dabei die größten Entwicklungspotenziale.

„Kostenführerschaft, Produktionssteigerung sowie Konzentration auf Kernkompetenzen werden die Prozessindustrie mehr und mehr motivieren, industrielle Dienstleistungen extern zu vergeben“, sagt WVIS-Geschäftsführer Dr. Reinhard Maaß. Damit bleibe der Industrieservice eine dynamische Branche mit überdurchschnittlichen Wachstumsperspektiven.

Fachkräftemangel belastet Industrieservice

Dies spiegelten auch die Beschäftigtenzahlen wider. Nach der Wirtschaftskrise zeigten sie vor allem in Deutschland einen deutlichen Aufwärtstrend. Zugleich werde der Fachkräftemangel entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit von Anbietern industrieller Dienstleistungen. So machte sich bereits im vergangenen Jahr das Fehlen geeigneter Servicemitarbeiter bemerkbar.

(ID:27922640)