Suchen

Hyperspektrale Bildaufnahme

Infrarot-Kamera für den erweiterten NIR-Bereich bis 2,5 μm

| Redakteur:

Xenics erweitert das Spektrum seiner NIR- (Nahen Infrarot-)Bildaufnahmesysteme. Die digitale, Software-konfigurierbare Kamera Xeva-FPA-2.5-320 basiert auf einem vierstufig thermoelektrisch

Firmen zum Thema

Die Xeva-FPA-2.5-320 basiert auf einem vierstufig thermoelektrisch gekühlten HgCdTe-Sensorarray.
Die Xeva-FPA-2.5-320 basiert auf einem vierstufig thermoelektrisch gekühlten HgCdTe-Sensorarray.
( Archiv: Vogel Business Media )

Xenics erweitert das Spektrum seiner NIR- (Nahen Infrarot-)Bildaufnahmesysteme. Die digitale, Software-konfigurierbare Kamera Xeva-FPA-2.5-320 basiert auf einem vierstufig thermoelektrisch gekühlten HgCdTe-Sensorarray für den erweiterten NIR-Bereich bis 2,5 µm. Sie hat eine Auflösung von 320 × 256 Bildpunkten. Das Array der Kamera lässt sich mit TE4-Kühlung bis 200 K einsetzen.

Die Kamera ist für vielfältige Anwendungen einsetzbar, beispielsweise hyperspektrale Bildaufnahme und Laserstrahl-Profilierung, Sichtverbesserung in Kfz- und Luftfahrt-Anwendungen, Halbleiter-Inspektion, Wärmebildaufnahme im Bereich von 200 °C bis 800 °C oder Online-Prozesssteuerung.

Xenics NV (Belgien), Tel. (003216) 3899-00

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 192936)