Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Gemag

Infrastruktur und Maschinenpark werden der Auftragslage angepasst

08.02.2008 | Redakteur: Dietmar Kuhn

Die Gemag investiert nicht nur in neue Infrastruktur mit fast 6000 m2 Produktionsfläche, sondern auch in hochmoderne Fertigungstechnik.Bild: Gemag
Die Gemag investiert nicht nur in neue Infrastruktur mit fast 6000 m2 Produktionsfläche, sondern auch in hochmoderne Fertigungstechnik.Bild: Gemag

Nachdem bereits 2002 eine neue Betriebsstätte der Gelenauer Maschinenbau AG mit insgesamt 2800 m² Produktionsfläche in Betrieb genommen wurde, plant das Unternehmen jetzt einen weiteren Ausbau der Infrastruktur, der den nachgefragten Kapazitäten entsprechen soll.

Grund ist das starke Wachstum: Der Umsatz konnte in den vergangenen vier Jahren verdreifacht werden, und die Mitarbeiterzahl ist mittlerweile auf 100 Beschäftigte gestiegen, darunter auch zehn Auszubildende.

Zur Neuinvestition, die bis Ende 2008 realisiert sein wird, gehören der Neubau einer 3200 m² großen Fertigungs- und Montagehalle sowie diverse hochproduktive Werkzeugmaschinen. Schwerpunkt der Maschineninvestitionen ist eine neue, hochgenaue und effiziente Technik des holländischen Maschinenbauers Unisign.

Neues CNC-Portalfräsbearbeitungszentrum von Unisign

Im ersten Quartal 2008 wird ebenfalls ein CNC-Portalfräsbearbeitungszentrum Uniport 8000 in Betrieb genommen. Diese Maschine gestattet als Doppeltischausführung eine Pendelbearbeitung bei einer Tischgröße von 4000 mm× 2500 mm und einer Durchgangshöhe von 1500 mm. Bei besonders langen Werkstücken können beide Tische auch mechanisch gekoppelt werden.

Von dieser sehr komplexen Maschine stehen europaweit gegenwärtig erst drei Maschinen, somit schafft sich die Gemag einen echten Wettbewerbsvorteil und ein regionales Alleinstellungsmerkmal.

Einziges Emag-Vertikal-Einspindel-Dreh- und Fräszentrum VLC 800 MT in Sachsen

Ähnliches gilt auch für das Emag-Vertikal-Einspindel-Dreh- und Fräszentrum VLC 800 MT zur hocheffektiven Bearbeitung von Futterteilen bis zu einem Durchmesser von 800 mm. Eine solche Maschine ist in der Maschinenbaubranche in Sachsen noch nicht im Einsatz. Der Montagebereich für die Fertigung von Maschinenbaukomponenten und Baugruppen hat bereits in den ersten Tagen des neuen Jahres die modernen Räume bezogen.

Außer den genannten Maschinenneuinvestitionen kommen noch eine Rundtischflachschleifmaschine, ein Mehrachsbearbeitungszentrum von DMG und ein Fräs-Drehbearbeitungszentrum zum Einsatz.

Mit dieser erweiterten technischen Basis stärkt die Gemag Ihre Kompetenz in der Genauigkeitsbearbeitung prismatischer und rotationssymmetrischer Werkstücke.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 239283 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen

Dossier Maschinensicherheit 2019

Funktionale Sicherheit in allen Facetten

Ohne geht's nicht: Maschinensicherheit steht bei Konstrukteuren und Entwicklern ganz oben auf der Prioritätenliste – Hier die spannendsten Artikel der letzten Monate rund um die Funktionale Sicherheit in einem Dossier zusammengefasst. lesen