Bosch Rexroth Integrierte dynamische Lamellenbremse spart Bauraum und Kosten

Redakteur: Stefanie Michel

Mit hoch verfügbaren Standardbaugruppen können Maschinenhersteller ihre individuell angepassten Antriebslösungen einfach ergänzen. So verringere die wartungsarme, dynamische Lamellenbremse von Bosch Rexroth den notwendigen Bauraum und spare im Vergleich zu herkömmlichen mechanischen Bremsen bis zu 75 % an Gewicht ein.

Anbieter zum Thema

Die wartungsarme, dynamische Lamellenbremse verringert den notwendigen Bauraum und spart bis zu 75 % Gewicht.
Die wartungsarme, dynamische Lamellenbremse verringert den notwendigen Bauraum und spart bis zu 75 % Gewicht.
(Bild: Bosch Resroth)

Mit mehr als acht Jahren Einsatzerfahrung bietet die dynamische Bremse nun auch in den Getriebeeinheiten Hydrotrac GFT eine Alternative zur konventionellen Scheiben- oder Backenbremse und ist zudem um bis zu 75 % leichter als herkömmliche Bremsenlösungen, so Bosch Rexroth. Hersteller erhalten die Nenngrößen 8120, 8130 und 8150 vom Hydrotrac GFT optional mit der dynamischen Lamellenbremse. In Verbindung mit dem Hochleistungsbremssystem HLB von Rexroth können selbstfahrende Arbeitsmaschinen damit die hohen Sicherheitsanforderungen erfüllen, wie sie zum Beispiel in Deutschland (StVZO) oder den USA (ASAE) für Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h gelten. In beiden Ländern sind bereits Serienmaschinen nach den jeweiligen Bestimmungen zugelassen, die mit einer Rexroth-Getriebeeinheit mit Kombinationsbremse ausgestattet sind.

Bremslamellen der Bremse liegen im Inneren des Getriebes

Wie der Hersteller betont, sei das besondere dabei, dass die Bremslamellen der Bremse im Inneren des Getriebes liegen und so vor Verschmutzungen und anderen Umwelteinflüssen geschützt sind. Dies trage wesentlich zur Kompaktheit der Antriebseinheit bei und bedeute gleichzeitig einen sehr wartungsarmen Betrieb. Richtig ausgelegt seien die Bremsen komplett verschleißfrei. Da in Summe weniger Komponenten benötigt werden, soll das System zudem eine kostengünstigere Alternative zu bestehenden Lösungen sein.

Die modular aufgebauten Getriebeeinheiten Hydrotrac GFT 8000 decken in neun Nenngrößen mit eng abgestuften Übersetzungsverhältnissen Abtriebsmomente von 10 bis 130 kNm im offenen und geschlossenen Kreislauf ab. Durch die Kombination von zwei- und dreistufigen Planetengetrieben mit der jüngsten Baureihe von Konstant- und Verstellmotoren aus dem Hause Bosch Rexroth erreichen sie eine Steigerung des Drehmoments um rund 10 % im Vergleich zur vorigen Baureihe. Damit verbessern Maschinenhersteller bei unverändertem Bauraum die Fahrleistungen oder können bei gleicher Leistung eine kleinere Nenngröße einsetzen.

Durch das Plattformkonzept fügen sich die ab Lager lieferbaren Getriebe in verschiedenste Fahrzeugkonzepte ein. Als einbaufertige Hydraulikmotor-Getriebeeinheit inklusive dynamischer Bremse verringern sie den Aufwand in der Logistik und Montage von vielfahrenden rad-, ketten- und walzengetriebenen Bau- und Landmaschinen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44238839)