Suchen

Solidcam Integriertes CAD/CAM-System gestaltet Teilefertigung effizienter

| Redakteur: Claudia Otto

Solidcam 2010 ist ein integriertes CAD/CAM-System, das laut Anbieter die Teilefertigung effizienter macht, wie der Hersteller zur Metav 2010 mitteilt. Die Anwendung integriert sich in das 3D-CAD-System Solidworks 2010. Die NC-Programmierung erfolgt innerhalb der CAD-Arbeitsumgebung, wobei alle NC-Programm-relevanten Geometrien und Bearbeitungen assoziativ mit dem 3D-CAD-Modell verknüpft sind.

Firma zum Thema

Das Fünf-Achs-Bohrfeature hilft besonders Anwendern, die ihre Werkstücke in unterschiedlichen Raumachsen mit sehr vielen Bohrungen versehen müssen. Bild: Solidcam
Das Fünf-Achs-Bohrfeature hilft besonders Anwendern, die ihre Werkstücke in unterschiedlichen Raumachsen mit sehr vielen Bohrungen versehen müssen. Bild: Solidcam
( Archiv: Vogel Business Media )

Ändert sich das CAD-Modell, können Anwender die entsprechenden NC-Bearbeitungen automatisiert aktualisieren. Durch die nahtlose Integration von CAD und CAM erhöhen Zerspanungsbetriebe ihre Produktivität laut Anbieter um 40%.

Zerspanungstechnik I-Machining sorgt für konstanten Abtrag

Die Zerspanungstechnik I-Machining kombiniert dabei intelligente, spiralförmige Werkzeugbewegungen für einen konstanten, ununterbrochenen Abtrag und einen Technik-Assistenten (Wizard) für die Kontrolle des Vorschubs. Damit werden laut Hersteller Werkzeugwege und Schnittbedingungen zu einem zerspanungstechnischen Optimum vereint. Anwender erzielen schnellere Vorschubgeschwindigkeiten, größere Schnitttiefen – mithin eine größere Abtragleistung, heißt es weiter.

Außer neuen Strategievorlagen für das Fräsen von Elektroden, Kavitäten und anderen komplexen 3D-Werkstücktopologien integriert das System neue zeitsparende Funktionen für das fünfachsige Bohren. Anwender können damit komplexe Bohrbilder an allen Seiten eines Werkstückes schnell programmieren.

Vereinfachtes Fünf-Achs-Bohren auf der Metav 2010 zu sehen

Das Fünf-Achs-Bohrfeature hilft den Angaben nach besonders Anwendern, die ihre Werkstücke in unterschiedlichen Raumachsen mit sehr vielen Bohrungen versehen müssen. Gleiches gilt für den interaktiven Werkzeugweg-Editor, mit dem einzelne Werkzeugwege manuell bearbeitet werden können.

Gerhard Lägeler, Geschäftsleiter der Solidcam GmbH: „Jetzt ist die Zeit für produktivitätserhöhende Investitionen, um für den kommenden Aufschwung gerüstet zu sein. Unsere integrierte Lösung ‚Solidcam+Solidworks‘ kann hier einen entscheidenden Beitrag leisten. Das 3D-CAD/CAM-System ist schnell erlernt sowie leicht und effizient bedienbar; es beschleunigt den Auftragsdurchlauf und reduziert die Programmierkosten nachhaltig.“

Solidcam GmbH auf der Metav 2010: Halle 9, Stand E66

(ID:332715)