Suchen

BOI: Sera

Intelligenter Antrieb für anspruchsvolles Dosieren

| Redakteur: Susanne Hertenberger

Die iStep-Schrittmotorpumpe von Sera vereint die Vorzüge eines Schrittmotors und die Genauigkeit einer Membrandosierpumpe und erhöht damit deutlich Reproduzierbarkeit und Zuverlässigkeit.

Firmen zum Thema

Die iStep von Sera vereint die Vorzüge eines Schrittmotors mit der intelligenten Technik einer Membrandosierpumpe.
Die iStep von Sera vereint die Vorzüge eines Schrittmotors mit der intelligenten Technik einer Membrandosierpumpe.
(Bild: Sera)

Hier abstimmen für den Best of Industry Award und tolle Preise gewinnen.

Leistung braucht Funktionalität. Nur wenn ein Gerät die nötige Flexibilität mitbringt, kann ein möglichst breites Einsatzspektrum gewährleistet werden. Die Schrittmotorpumpe iStep der Sera GmbH aus Immenhausen will diesem Anspruch gerecht werden: Durch einen weiten Verstellbereich von 1:1000 und eine variable Drehzahlverstellung sollen die Einsatzmöglichkeiten der Dosierpumpe fast unbegrenzt sein. Doch erst die Verbindung mit der zugehörigen mikroprozessorgesteuerten Elektronik ermöglicht ein völlig neues Antriebskonzept, das eine Vielzahl von neuen Funktionen mit sich bringt und dadurch beispielweise eine pulsationsarme Dosierung der Medien erlaubt. Für viskose Medien verfügt die Pumpe zudem über eine Slow-Mode-Einstellung. Dem Anwender bieten sich so zahlreiche Möglichkeiten zur Anpassung der Pumpe an seine Prozesse – ganz ohne externe Steuerung.

Abnehmbares Display für höheren Bedienkomfort

Die Dosierpumpe wartet zudem mit einer Reihe von weiteren Funktionen auf, die den Betrieb zusätzlich vereinfachen. Das Display der iStep kann abgenommen werden, der Betrieb der Pumpe ist komplett ohne Anzeige möglich, da eine zusätzliche Status-LED sowie ein Start/Stop-Button die Kerninformationen auch ohne Display kommunizieren.

Bildergalerie

Die Bedienung erfolgt über ein abnehmbares Grafikdisplay mit Taster und sogenanntem Click-Wheel. Dank der mehrsprachigen und intuitiven Menüführung sowie einer Spannungsversorgung von 110 bis 240 V, 50/60 Hz kann die Pumpe weltweit eingesetzt werden. Ein Spiralkabel sorgt außerdem für einen erhöhten Bedienkomfort und ein Plus an Sicherheit, da dadurch eine Remote-Bedienung möglich wird. Das Bedienelement kann so außerhalb des Gefahrenbereiches angebracht werden.

Die Pumpe trägt auch dem erhöhten Bedarf an Kommunikation und Digitalisierung in automatisierten Betrieben Rechnung: Eine einfache Übertragung der Parameter zwischen zwei oder mehr Pumpen ist über das Bedienelement ebenfalls möglich. Eine bei anderen Anbietern meist kostenpflichtige Bluetooth-Schnittstelle ist nicht notwendig.

Die iStep kommt in vielen Industriezweigen zum Einsatz: Lebensmittelverarbeitende Betriebe setzen auf die einfache Bedienbarkeit der Dosierpumpe, gepaart mit einer außergewöhnlichen Leistung, ebenso wie die Chemieindustrie, die Abwasserindustrie und viele weitere Branchen.

Einfache Protokollierung und unterschiedliche Betriebsmodi

Eine Protokollierung der Betriebsdaten wie Förderleistung oder Chemikalienverbrauch erfolgt täglich per SD-Karte, ein Rezeptspeicher macht regelmäßige Neueinstellungen überflüssig.

Zur Steuerung der Pumpenleistung stehen unterschiedliche Betriebsmodi zur Verfügung: Bei Bedarf kann die Pumpe über Analog- oder Impulssignale gesteuert werden. Weiterhin stehen Timerfunktionen, Wochentagssteuerung oder ein Chargenmodus zur Verfügung.

Die Signalisierung von Meldungen erfolgt über das Grafikdisplay multilingual im Klartext. Die Pumpe ist im Standard mit einer Membranüberwachung ausgestattet, zusammen mit der Anzeige von Servicehinweisen werden so Ausfallzeiten minimiert. Der Status der iStep (bereit, aktiv, Warnmeldung, Fehlermeldung) wird mit einem Farbwechsel des Displays angezeigt und ist so auf den ersten Blick erkennbar. In ihrer Gesamtheit stellt die Pumpe so eine ökonomische und ökologische Lösung für dosiertechnische Aufgaben auf höchstem technologischen Niveau dar.

Hier abstimmen für den Best of Industry Award und tolle Preise gewinnen.

* Weitere Informationen: Sera GmbH, 34376 Immenhausen, www.sera-web.com

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44312679)