Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Industrie 4.0

Intelligenter Kanbanbehälter ausgezeichnet

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Der I-Bin ist laut Würth Industrie Service der erste intelligente Kanbanbehälter.
Der I-Bin ist laut Würth Industrie Service der erste intelligente Kanbanbehälter. (Bild: Würth Industrie Service)

Würth Industrie Service wurde jetzt für das Projekt intelligenter Kanbanbehälter I-Bin im Rahmen des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ von Staatssekretär Peter Hofelich ausgezeichnet.

In der ersten Runde des Wettbewerbs wurden insgesamt 13 Unternehmen geehrt, die wegweisende Impulse für die Produktion der Zukunft setzen. Die prämierten Projekte reichen von neuen Produkten, Komponenten, Maschinen und Anlagen über Software- und Vernetzungslösungen bis hin zu neuen Produktions- und Organisationsprozessen sowie neuen Leistungsangeboten für Industrie- und Privatkunden. Würth Industrie Service wurde in diesem Rahmen für den intelligenten Kanbanbehälter I-Bin als einziges Unternehmen in den drei Kategorien neues physisches Produkt, neues Leistungsangebot und neue Software/ Vernetzungslösung ausgezeichnet.

Automatisch überwachte Kleinteile

Der I-Bin setzt in der produzierenden Industrie bei der Versorgung mit Kleinteilen dem Unternehmen zufolge völlig neue Maßstäbe: Das intelligente Modul überwacht eigenständig den Bestand an C-Teilen wie Schrauben, Muttern und Scheiben im Behälterinneren und löst vollautomatisch eine Bestellung aus. Durch eine regelmäßige optische Prüfung und der integrierten Zählfunktion können Bestände zeitpunktgenau und ab Erkennen einzelner Artikel stückgenau ermittelt werden. Per integrierter Kamera wird auf Behälterebene eine Füllstands-, Zähl- und Bestellinformation der Artikel automatisiert an das Warenwirtschaftssystem von Würth Industrie Service übermittelt. Damit ist eine verbrauchsgesteuerte Lieferung von Kleinteilen für den Produktionsbedarf möglich, so das Unternehmen. Bedarfsschwankungen sollen nicht nur Just-in-time, sondern in Echtzeit frühestmöglich identifiziert werden.

Würth Industrie Service wurde mit dem intelligenten Behälter I-Bin als Vorzeigeprojekt für Industrie 4.0 ausgezeichnet.
Würth Industrie Service wurde mit dem intelligenten Behälter I-Bin als Vorzeigeprojekt für Industrie 4.0 ausgezeichnet. (Bild: Würth Industrie Service)

Der I-Bin ist demnach das erste Modul, welches eine integrierte Kamera zur automatischen Auslösung von Bestellungen in der Materialwirtschaft nutzt. So soll diese Technologie nicht nur das C-Teile-Management revolutionieren, sondern auch für die gesamte Industrie und deren Wertschöpfungskette inklusive Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik von gravierender Bedeutung sein.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43720002 / Lagertechnik)

Themen-Newsletter Materialfluss abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen