Suchen

Kollaboration Intralogistik, Mensch und Roboter – was geht?

| Redakteur: Bernd Maienschein

Wie sieht die Lagertechnik der Zukunft aus? Welche Vorteile ergeben sich aus der digitalen Vernetzung und der Analyse von Big Data? Wie kann die Mensch-Roboter-Kollaboration optimiert werden und wo liegen Gefahrenquellen? Auf dem 26. Deutschen Materialfluss-Kongress am 6. und 7. April 2017 in Garching erfahren Sie die Antworten auf diese Fragen.

Firmen zum Thema

Am 6. und 7. April 2017 wird die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter in der Lager- und Produktionslogistik im Mittelpunkt des 26. Deutschen Materialfluss-Kongresses stehen.
Am 6. und 7. April 2017 wird die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter in der Lager- und Produktionslogistik im Mittelpunkt des 26. Deutschen Materialfluss-Kongresses stehen.
(Bild: VDI Wissensforum)

Im Mittelpunkt des Deutschen Materialfluss-Kongresses stehen Anforderungen an moderne Materialflusssysteme im Hinblick auf den boomenden Onlinehandel sowie der Einsatz von IT in der Logistik und Supply Chain. Neueste Systeme ermöglichen nun die Nachverfolgung und Identifizierung aller Logistikeinheiten entlang der gesamten Produktionskette. Sie führen somit zu einem reibungslosen Informationsfluss und höherer Datengenauigkeit im Supply Chain Management.

Automatisieren in der Lagerlogistik

Die wirksame Zusammenarbeit von Mensch und Roboter in der Lager- und Produktionstechnik ist für einen optimalen Material- und Warenfluss essenziell. Roboter werden immer mobiler, intelligenter und leistungsfähiger. So übernehmen wahrnehmungsgesteuerte Maschinen schon bald Aufgaben, die bislang vom Menschen ausgeführt wurden.

Dies gilt insbesondere für die automatisierte Warenlagerung. So fordert oft herrschender Platzmangel eine Hoch- oder Tieflagerung der Waren. Hier sind automatische Systeme manuellen Lösungen in Fragen der Schnelligkeit, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit überlegen. Referenten und Experten präsentieren auf dem Kongress neueste technische Lösungen in der Lagerlogistik sowie Praxisprojekte aus dem Bereich Materialfluss. Hier geht es zu Anmeldung und Programm.

Die Top-Themen in aller Kürze:

  • Einsatz künstlicher Intelligenz für innovative Logistikprozesse;
  • Pick by Robot für die Lagerlogistik der Zukunft;
  • Datengenauigkeit, Transparenz und Rückverfolgbarkeit bei industriellen Kennzeichnungsprozessen;
  • Erfahrungen bei der Kommissionierung mit Smart Glasses in der Serienproduktion;
  • digitale Logistikplanung in der Smart Factory;
  • cloudbasierte Track-and-Trace-Systeme im täglichen Einsatz;
  • automatische Prozessanalysen durch Aktivitätserkennung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44556089)