Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Auslandsmärkte

Italiens Werkzeugmaschinenbau wächst zweistellig

| Redakteur: Stéphane Itasse

Italiens Maschinenbauer haben ihre Krise 2017 hinter sich gelassen.
Italiens Maschinenbauer haben ihre Krise 2017 hinter sich gelassen. (Bild: BLM)

Eine zweistellige Wachstumsrate für fast alle Indikatoren haben Italiens Hersteller von Werkzeugmaschinen, Robotern und Automationssystemen 2017 verzeichnet.

Das Jahr 2018 wird ebenfalls positiv sein, wie der Verband Ucimu – Sistemi per Produrre laut eigener Mitteilung erwartet. Wie aus den vom Centro Studi & Cultura di Impresa von Ucimu erarbeiteten, vorläufigen Daten hervorgeht, verzeichnete die Produktion im Jahr 2017 einen Anstieg zum Vorjahr von 10,1 % auf 6,11 Mrd. Euro. Es handelt sich somit um das vierte aufeinanderfolgende Wachstumsjahr und beim absoluten Wert um den Rekord für die italienische Fachindustrie.

Italienische Maschinenbauer wachsen vor allem im Inland

Wachstumstreiben waren laut Mitteilungen die Lieferungen der italienischen Hersteller auf dem Inlandsmarkt, um 16,1 % auf 2,67 Mrd. Euro stiegen. Doch auch der Export entwickelte sich mit einem Plus von 5,8 % auf 3,44 Mrd. Euro positiv. Die wichtigsten Auslandsmärkte waren die Volksrepublik China mit 248 Mio. Euro (+11,5 %), Deutschland mit 245 Mio. Euro (–5,8 %), die USA mit 226 Mio. Euro (–8,7 %,), Frankreich mit 157 Mio. Euro (-0,7 %) und Polen mit 110 Mio. Euro (+22,2 %).

Der Verbrauch an Werkzeugmaschinen, Robotern und Automationssystemen stieg um 13,8 % auf 4,39 Mrd. Euro und übertrag den Wert des italienischen Marktes vor der Krise, als er seinen Höhepunkt (4,345 Mrd. Euro im Jahr 2007) erreicht hatte.

Ucimu erwartet weiteres Wachstum für 2018

Der positive Trend wird im gesamten Jahr 2018 andauern, wie Ucimu weiter erwartet. Die Produktion soll die 6,5-Mrd.-Euro-Grenze erreichen (+6,2 %), der Export 3,6 Mrd. Euro, 4,7 % mehr als im Vorjahr. Der Verbrauch ebenfalls weiter steigen, der Verband erwartet 4,75 Mrd. Euro (+8,2 %). Davon sollen sowohl die Lieferungen der italienischen Hersteller auf dem Inlandsmarkt profitieren, die der Verband bei 2,89 Mrd. Euro (+8,2 %) erwartet, als auch der Import, der auf 1,86 Mrd. Euro (+8,1 %) steigt.

Lamiera erlebt Aufschwung durch Umzug nach Mailand

Messe Lamiera 2017

Lamiera erlebt Aufschwung durch Umzug nach Mailand

12.06.17 - Mit einem neuen Standort und einem neuen Turnus ist die italienische Blechbearbeitungsmesse Lamiera wieder zum Wachstum zurückgekehrt. Vom 17. bis 20. Mai 2017 präsentierten sich insgesamt 480 Unternehmen, 25 % mehr als bei der Lamiera 2016 in Bologna. Die Ausstellungsfläche wuchs um 21 % auf 40.000 m², wie der italienische Verband für Werkzeugmaschinen, Robotik und Automation Ucimu als Messeveranstalter mitteilte. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45084162 / Blechumformung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Erstes deutsches Exoskelett geht in Serie

Exoskelette

Erstes deutsches Exoskelett geht in Serie

11.01.18 - Der Augsburger Robotikspezialist German Bionic Systems schickt mit seinem German Bionic Cray X das erste in Deutschland entwickelte Exoskelett in Serie. lesen

Yaskawa investiert 7,8 Mio. Euro in seine Robotics Division

Robotics Division

Yaskawa investiert 7,8 Mio. Euro in seine Robotics Division

17.01.18 - Yaskawa nimmt nach neunmonatiger Bauzeit einen neuen Erweiterungsbau in Allershausen in Betrieb. Künftig werden dort Roboter-Schweißanlagen gebaut und kundenspezifische Industrieroboter für europäische Kunden kommissioniert. lesen

Warum 2018 zum Rekordjahr für Maschinenbauer werden kann

Konjunktur

Warum 2018 zum Rekordjahr für Maschinenbauer werden kann

12.01.18 - Das vergangene Jahr kann mit Fug und Recht als turbulent bezeichnet werden. Ungeachtet der vielen Krisen steuerte die deutsche Wirtschaft von einem Erfolg zum anderen. Für 2018 geben Wirtschaftsforscher und Verbände deshalb einen ganz klaren Kurs an: aufwärts. lesen