Suchen

Sonderschau Jugend auf Metav 2018 Jugendliche für den Maschinenbau gewinnen

| Redakteur: Andrea Gillhuber

Mit der Sonderschau Jugend bringt die Nachwuchsstiftung Maschinenbau auf der Metav 2018 Jugendlichen die Maschinenbaubranche näher. Ziel ist es, auf lange Sicht Fachkräfte für den deutschen Maschinenbau zu sichern.

Firmen zum Thema

Auch während der Metav findet eine Sonderschau Jugend statt. Veranstaltet wird sie von der Nachwuchsstiftung Maschinenbau mit dem Ziel, junge Menschen für den Maschinenbau zu gewinnen.
Auch während der Metav findet eine Sonderschau Jugend statt. Veranstaltet wird sie von der Nachwuchsstiftung Maschinenbau mit dem Ziel, junge Menschen für den Maschinenbau zu gewinnen.
(Bild: ©Monkey Business - stock.adobe.com)

Unter dem Motto „Mach was mit Zukunft! – Deine Chance im Maschinenbau“ findet auf der Metav 2018 die Sonderschau Jugend statt. Führende Unternehmen aus der Branche präsentieren auf der Messe ihre Leistungen und Angebote für den Nachwuchs und geben einen Einblick in mögliche Ausbildungsberufe. Zudem informieren Universitäten und Fachhochschulen über Chancen in der technischen Ausbildung; dafür stehen auch Auszubildende und Studierende den eingeladenen Jugendlichen für Fragen zur Verfügung. Veranstaltet wird die Sonderschau Jugend von der Nachwuchsstiftung Maschinenbau. Ergänzt wird das Angebot für die jungen Leute durch eine Reihe von Vorträge und Podiumsdiskussionen für Ausbilderinnen und Ausbilder als auch für Lehrerinnen und Lehrer.

Junge Leute an Technik und für einen Beruf in der Werkzeugmaschinenbranche zu begeistern und so auf lange Sicht Fachkräfte für die deutsche Maschinenbaubranche zu gewinnen, ist das erklärte Ziel der Nachwuchsstiftung Maschinenbau. Im Rahmen der Berufswahlorientierung soll dem qualifizierten Nachwuchs daher durch gezielte Aktivitäten die Bedeutung der Werkzeugmaschinenbranche nahe gebracht werden. Dazu zählt auch der Besuch von Branchenmessen, um den Technologiefortschritt vor Augen zu führen und deutlich zu machen, wie entscheidend es ist, den Fortschritt mitzugehen. Nur so kann der Technologietransfer in die berufliche Bildung sichergestellt werden.

Neben den zahlreichen Informationsangeboten zu aktuellen Projekten und Aktivitäten, können Ausbilder und Ausbilderinnen und Berufsschullehrer und -lehrerinnen daher zusätzlich während der Messe beispielsweise an Workshops „Azubis verstehen und erreichen“ sowie „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ teilnehmen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45136245)