Suchen

Databyte-Analyse

Junge Führungskräfte leisten Überdurchschnittliches

| Redakteur:

Alle reden von den „Alten“. Nun bricht eine Databyte-Studie eine Lanze für die „jungen Wilden“. Fazit: Führungskräfte, die weniger als 30 Jahre auf dem Buckel haben, erwirtschaften überdurchschnittliche Pro-Kopf-Umsätze.

Firmen zum Thema

Trotz PISA-Studie und ständigem Klagen über den akuten Bildungsnotstand: Der Nachwuchs in der Wirtschaft arbeitet effizient. Databyte, Lübecker Anbieter von Wirtschaftsinformationen, analysierte das Alter von knapp 473000 Geschäftsführern, geschäftsführenden Gesellschaftern und Inhabern in fast 360000 Unternehmen in Hinblick auf Mitarbeiteranzahl und Umsatz.

Mit schlanken Strukturen hohe Pro-Kopf-Umsätze erwirtschaften

Der durchschnittliche Pro-Kopf-Umsatz der Firmen, in denen ausschließlich unter 30-jährige die Geschäfte führen, liegt mit 164000 Euro knapp über dem Bundesdurchschnitt aller untersuchten Unternehmen. Offenkundig stehen die „jungen Chefs“ erst am Anfang ihrer Karriere und beschäftigen im Schnitt nur rund neun Mitarbeiter, mit denen sie aber einen soliden Gesamtjahresumsatz von etwa 1426000 Euro erarbeiten.

Die Kennzahlen liefert das Wirtschaftsinformationssystem Nextbiz aus dem Hause Databyte. Die aktuellen und historischen Daten zu rund 2 Mio. handelsregisterlich geführten Unternehmen und rund 40 Mio. Zusatzinformationen wie Mitarbeiterzahlen, Umsätze und Ansprechpartner aus der ersten Führungsebene inklusive Geburtstagen, ermöglichen schnelle und zuverlässige Markt- und Strukturanalysen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 263644)