China Market Insider Kapitalspritze: China gründet eigene Börse für Mittelständler

Autor / Redakteur: Henrik Bork / Melanie Krauß

Mit einer neuen Börse für Mittelständler will China seine Fertigungsindustrie stärken und ihr die Finanzierung erleichtern. Die bereits bestehenden Börsen in Shanghai und Shenzhen schlagen Alarm.

(Bild: ©Eisenhans - stock.adobe.com)

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ab einer bestimmten Größe sollen an der neuen Börse besseren Zugang zu Kapital erhalten. Das berichtete das Robotik-Fachportal Gongye Jiqiren.

Die neue Börse wurde von Chinas Präsident Xi Jinping persönlich angekündigt. Die „Beijing Stock Exchange“ werde durch die Reform eines existierenden, kleinen Kapitalmarktes namens „New Third Board“ geschaffen. Sie solle künftig die „primäre Plattform sein, die innovationsorientierten KMU dient”, sagte der Staats- Parteichef Anfang September in einer Rede.