Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Messe Filtech

Karl Küfner zeigt sein Know-how rund um Filtersiebe

| Redakteur: Stéphane Itasse

Küfner realisiert an die jeweilige Anwendung individuell angepasste Filtersiebe, auch für komplexe Geometrien und Bauräume.
Küfner realisiert an die jeweilige Anwendung individuell angepasste Filtersiebe, auch für komplexe Geometrien und Bauräume. (Bild: Küfner)

Auf der Messe Filtech präsentiert der Filterspezialist Küfner vom 22.bis 24. Oktober 2013 in Wiesbaden sein Know-how in der Entwicklung und Produktion maßgeschneiderter Filtersiebe für flüssige und gasförmige Medien. Die Leistungen umfassten Design, Konzeption und Produktion von kundenspezifischen Filtersieben, von kleineren Stückzahlen bis hin zur Großserienfertigung.

Bei der Neuentwicklung einer Anwendung sollte frühzeitig ein Konzept zur Integration eines Filtersiebs vorliegen um Kosten und Nutzen in Einklang zu bringen, wie es in einer Mitteilung von der Karl Küfner KG weiter heißt. Alle mit einem Flüssigkeitskreislauf ausgestatteten Anwendungen benötigen Filtersiebe zum Schutz ihrer Aggregate und Umgebung.

In der Praxis lasse sich beobachten, dass in anspruchsvollen Bereichen häufig ungeeignete Filter eingesetzt werden. Mit einem auf die Anwendung zugeschnittenen Filtersieb könnten Verunreinigungen aufgefangen und aus dem Kreislauf entfernt werden. Kostenintensive Störungen würden hierdurch ebenso vermieden wie eine Kontaminierung der Umgebung. Werde die Integration eines Filtersiebs bei der Neuentwicklung einer Anwendung vor der Festlegung des endgültigen Gerätedesigns berücksichtigt, so könnten Wirtschaftlichkeit und Effektivität erheblich gesteigert werden.

Im Rahmen der Konzeption eines kundenspezifischen Filtersiebs werden bei Küfner laut Unternehmen ebenso Wartung und Dokumentation sowie Plagiatsschutz durch RFID-Technik abgedeckt. Auf der Filtech in Wiesbaden biete Küfner Interessenten eine Beratung zu allen Problemstellungen beim Einsatz von Filtersieben an.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42341980 / Arbeitschutz / Umweltschutz)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen