Zerspanungswerkzeuge Kennametal und Kyocera vereinbaren Kooperation

Redakteur: Rüdiger Kroh

Die Kennametal Inc. und die Kyocera Corporation haben eine Kooperationsvereinbarung beschlossen. Diese beinhaltet mehrere gemeinsame Aktivitäten in Bereichen wie Private Labeling, Lizenzaustausch sowie Vertrieb und Marketing. Die Vereinbarung betrifft den gesamten Weltmarkt und zielt darauf ab, die bestehenden Produktpaletten beider Unternehmen zu vervollständigen.

Firmen zum Thema

Sowohl Kennametal als auch Kyocera planen, die Produktlinien des jeweils anderen Partners auszubauen. Darüber hinaus wird jedes Unternehmen den Vertrieb der eigenen Produkte über die etablierten Vertriebskanäle fortsetzen.

Präsenz der Unternehmen ergänzt sich geografisch

„Durch diese Allianz können die beiden Unternehmen die Stärken in den verschiedenen Regionen zum gegenseitigen Nutzen einsetzen,“ sagt Yukihiro Takarabe, Corporation Executive Officer und General Manager der Kyocera Corporation Cutting Tool Division. „Nachdem Kyocera einen Ausbau seiner globalen Präsenz anstrebt, gilt die Ergänzung durch die Produktpalette von Kennametal, die sowohl Bohr- als auch Fräsprodukte umfasst, als Stärkung der Produktlinien und wird Kyocera eindeutig zum Global Player machen.“

Ron Keating, Kennametal Vice President und President der Metalworking Solution Services Group erklärt: „Die Vereinbarung ist ein hervorragender Beitrag zu unserer Wachstumsstrategie. Sie verhilft beiden Firmen zu einem breite-ren Produktangebot, Kostensenkungen und zu einer besseren Kapazitätsauslastung.“ Zudem betont Keating die gegenseitige Ergänzung und Stärkung der Produktlinien in den Schlüsselregionen, „die zu einem besseren Service für unsere Kunden führen wird.”

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:221870)