Suchen

Kühlung

KKT Chillers hat die 1.000ste c-Boxx versandt

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Nach einer erfolgreichen Vorstellung auf der Laser World of Photonics im Mai 2013 verlässt nun die 1.000ste c-Boxx das KKT-Chillers-Werk in Kasendorf. Die c-Boxx 60 hat eine Kälteleistung von 41 kW und ist zur Kühlung eines MRI (Magnetic Resonance Imaging) von Philips vorgesehen, wie KKT Chillers mitteilt.

Firmen zum Thema

Die 1.000ste c-Boxx 60 aus der Compact-Line geht an Philips.
Die 1.000ste c-Boxx 60 aus der Compact-Line geht an Philips.
(Bild: KKT Chillers)

Alle wichtigen Parameter wie Temperatur, Druck, Tankfüllstand sowie sämtliche Statusmeldungen werden jeweils im Klartext angezeigt und sind dank einer eigenentwickelten Regelungsplatine jederzeit steuerbar – am Gerät selbst oder über eine der möglichen Kommunikationsschnittstellen, heißt es weiter. Aufgrund 20 % geringerer elektrischer Leistungsaufnahme durch den Einsatz effizienter Scrollverdichter-Technologie zusammen mit dem Kältemittel R410A sowie frequenzgeregelter EC-Ventilatoren werden mittel- und langfristig Betriebskosten gespart, so KKT.

Ein weiterer Effizienzvorteil ergibt sich nach Unternehmensangaben durch das elektronische Expansionsventil mit vollständiger Schließcharakteristik, welches in stufenloser Regelung ein verbessertes Teillastverhalten ermöglicht. Innovative Wärmetauschertechnologien wie Microchannel und asymmetrische Plattenwärmetauscher sorgen für eine bis zu 75 % geringere Kältemittelfüllmenge. Dies eröffnet sowohl Logistik- als auch Instandhaltungsvorteile.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44435202)